Nach einer monatelangen Corona bedingten Pause trat der TuS Holzkirchen zum ersten Spiel der Saison 2021/2022 beim Aufstiegskandidaten FC Töging an. Beim Einlauf der beiden Mannschaften zur Musik von Games of Thrones lag schon eine besondere Stimmung in der Luft und man spürte die Vorfreude auf das erste Match.

Zu Beginn der Begegnung bestimmten die Gastgeber die Begegnung und kamen in den ersten Minuten zu zwei hochkarätigen Möglichkeiten. Zunächst wurde ein Ball freistehend in die Arme von Benedikt Zeisel geköpft. Wenig später köpfte Thomas Breu den Ball freistehend über die Latte. Nach der starken Anfangsphase der Gastgeber kam Holzkirchen in der 19. Spielminute durch Franz Fischer zu einer ersten Gelegenheit, dessen Kopfball ging jedoch über die Latte des FC Töging. Je länger die Begegnung dauerte, desto besser kamen die Gäste ins Spiel, ohne dabei aber zu wirklich guten Gelegenheiten zu kommen. Auch wenn der FC Töging weiterhin die spielerische stärke Mannschaft war, gelang es dem TuS Holzkirchen Großchancen der Gastgeber zu unterbinden. Nach 40. Spielminuten hätte der FC Töging in Führung gehen müssen. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß, tauchte Breu alleine vor Zeisel auf, doch der Torhüter des TuS Holzkirchen blieb Sieger und wehrte den Ball zur Ecke ab. Nachdem es der FC Töging in der ersten Halbzeit mehrfach versäumte in Führung zu gehen, bewahrheitete sich die alte Fußballer Weisheit erneut. Wer vorne die Tore nicht macht wird hinten bestraft. Nach einem Eckball von Maximilian Drum setzte sich Florian Siebler im Kopfballduell durch und brachte so den TuS Holzkirchen kurz vor dem Pausenpfiff mit 0:1 in Führung. Insgesamt muss man von einer glücklichen Pausenführung für Holzkirchen sprechen.

 
Kopfball Siebler nach Ecke von Maximilian Drum zum 0:1

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hätte Christopher Korkor die Führung ausbauen können, dessen Flachschuss strich aber am Töginger Tor vorbei. Während der gesamten zweiten Halbzeit verteidigte der TuS Holzkirchen durch große mannschaftliche Geschlossenheit die Führung. Zwingende Torchancen des FC Töging, so wie in der ersten Halbzeit waren zunächst nicht mehr zu sehen. In der Schlussviertelstunde riskierten die Gastgeber zunehmend mehr und drängten auf den Ausgleichstreffer. Es gelang Holzkirchen zwar nur selten sich aus der Druckphase zu befreien oder gar gefährliche Konter zu spielen. Dafür verteidigte man mit großer Entschlossenheit und hochkonzentriert die Führung. In der 86. Minute musste man beim TuS Holzkirchen nochmal richtig durchatmen, als Breu freistehend den Ball neben das Tor köpfte. So verteidigte man die Führung auch über die 5 minütige Nachspielzeit hinaus und kam zu einem 0:1 Auswärtserfolg.

  
Viel zu tun: Benedikt Zeisel hielt seinen Kasten sauber. Das und die mannschaftliche Geschlossenheit ermöglichten den Sieg.
Wir hoffen, dies gelingt auch in den nächsten Spielen. Das nächste Spiel findet am Dienstag, 27.07. um 18:30 Uhr statt gegen den SSV Eggenfelden.