Trotz einiger Personalprobleme konnten unsere Jungs unter 12 Teilnehmern einen sehr guten fünften Rang bei der Oberbayerischen Meisterschaft am 3. und 4. Februar in Dachau erringen. Am ersten Tag fehlte der beste Mittelblocker Felix. Aber auch ohne ihn wurde der MTV München 2 in einem knappen Spiel mit 2:1 Sätzen geschlagen. Nach einem deutlichen ersten Satz experimentiere Trainer Sebastian Kirmayr etwas, wodurch der Gegner wieder ins Spiel kam. Im Entscheidungssatz konnte sich der TUS dann aber dank starker Angriffe über die Außenangreifer Paul und Marvin und dem guten Mittelblock von Titus durchsetzen.

Titus drückt den Ball durch den Block

Doppelblock von Paul und Titus

Im zweiten Gruppenspiel gab es eine klare Niederlage gegen Mühldorf. Es reichte aber trotzdem zum Einzug in das Viertelfinalspiel am nächsten Tag. Dort traf man auf Turnierfavorit und Gastgeber Dachau. Die Mannschaft vom TUS war inzwischen mit allen Leistungsträger besetzt und machte ihr bestes Spiel in dem Turnier. Während der erste Satz noch klar mit 13:25 verloren ging, lag die Truppe vom TUS im zweiten Satz gegen den mit bayerischen Auswahlspielern gespickten Kader der Dachauer lange Zeit in Führung. Dabei zeigten vor allem Urs und Marvin tolle Abwehraktionen. Erst gegen Ende des Satzes mussten sich unsere Jungs gegen den körperlich und technisch überlegenen Gegner knapp geschlagen geben.

Angriff von Marvin durch den gegnerischen Block

In den Platzierungsspielen konnte zunächst Burghausen klar in zwei Sätzen25:7 und 25:22 besiegt werden ehe es im Spiel um Platz 5 gegen Grafing 2 ging. Dieses Spiel war hart umkämpft. Die ersten beiden Sätze gingen jeweils knapp mit 25:22 und 25:23 an Grafing und Holzkirchen. Im Entscheidungssatz behielt aber unser junger Zuspieler Urs klaren Kopf und steuerte die Mannschaft zum deutlichen 15:8 Sieg.

Trainer Sebastian Kirmayr war insgesamt zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Die Saison ist für die U18 beendet, da sich nur die ersten drei Mannschaften für die Südbayerischen Meisterschaften qualifizieren.