In einem kräftezehrenden Saisonfinale sicherten sich die TUS Volleyballer in der Bezirksliga den zweiten Tabellenplatz.

Die Saison endete in einer furiosen Schlusswoche in der die Mannschaft wegen zahlreichen Corona bedingten Verschiebungen sechs Spiele in acht Tagen absolvieren musste. Der Auftakt am Samstag den 26.3.22 konnte erfolgreich mit zwei Siegen gegen Hohenbrunn und Burghausen gestaltet werden.

Dann kam aber zwei Tage später schon das Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer VSG Isar Loisach. Mit dem letzten Aufgebot von sieben Spielern mussten wir in der Halle des Gegners bestehen. Zwei Spieler fielen wegen Corona aus, einer wegen Verletzung, einer beruflich bedingt und unser junger Zuspieler Noah konnte sich erst am Montagmorgen frei testen. So startete unser Team sehr nervös und unkonzentriert und gab den ersten Satz relativ klar gegen einen sehr starken Gegner ab, der zusätzlich durch viele Fans unterstützt wurde. Im zweiten Satz kämpfte sich die Mannschaft, vor allem durch die starken Angriffe von den Außenangreifern Urs und Janik, aber in das Spiel und konnte zeitweise sogar in Führung gehen. Mit viel Pech ging der Satz mit 25:27 wieder verloren. Als die mit zwölf Spieler vollbesetzte Heimmannschaft schon Siegesgesänge anstimmte, kamen die Holzkirchner furios im dritten Satz mit einer grandiosen Leistung zurück. Mit druckvollen Angriffen durch die Mitte von Flo und Michi wurde der Gegner und die Fans mit 25:14 zum Schweigen gebracht. Das Spiel stand jetzt auf der Kippe als sich unser Zuspieler Noah, der bis dahin eine tolle Partie gespielt hat, zu Beginn von Satz vier verletzte. Das Team musste nun Angreifer Urs zum Zuspieler umfunktionieren und kämpfte um jeden Punkt. Letztendlich wurde aber der Satz und das Spiel abgegeben.

VIDEO-Punkt gegen Isar Loisach im Spitzenspiel

Drei Tage später ging es gegen Verfolger TSV Waldtrudering nur noch um die Absicherung des zweiten Tabellenplatzes. Dies war das erste Heimspiel in einer sehr chaotischen Saison! Auch hier startet der TUS mit einem Fehlstart und gab die ersten beide Sätze deutlich ab. Doch dann kämpfte sich die Mannschaft wieder zurück in die Partie und gewannen die Sätze drei bis fünf relativ deutlich.

Janik im Angriff gegen Waldtrudering

Doppelblock vom TUS

 

 

 

 

 

 

 

 

VIDEO-Matchball gegen Waldtrudering

Am letzten Spieltag am Samstag den 2.3.22, stand wieder ein Heimspiel gegen Hohenbrunn-Riemerling und Putzbrunn auf dem Programm. Zur endgültigen Absicherung der Vizemeisterschaft musste mindestens ein Sieg her. Dieser gelang gleich im ersten Spiel gegen Hohenbrunn trotz erneut großer Personalsorgen. Die beiden Jugend-Auswahlspieler Janik und Noah mussten bei der Bayerischen Jugendmeisterschaft antreten und die beiden wiedergenesenen Jonas und Denzel mussten ohne Training direkt in den Spielbetrieb einsteigen. Im letzten Saisonspiel gegen Putzbrunn gingen der Mannschaft dann die Kräfte aus. Insbesondere Kapitän Michael, Florian und Urs, die alle sechs Spiel in der Woche komplett durchspielen mussten, waren die Strapazen anzumerken. So hat die Mannschaft es leider nicht geschafft die Saison mit einem Sieg zu beenden, auch wenn das letzte Spiel für die Tabelle bedeutungslos war.

Urs macht Punkt gegen Hohenbrunn

Kapitän Michi mit Lufthoheit über dem Netz

 

 

 

 

 

 

 

 

VIDEO-Matchball gegen Hohenbrunn

Dennoch sind die Verantwortlichen beim TuS zufrieden mit der Bezirksliga-Saison, in der von 22 Spielen 19 gewonnen wurden. Das war eine sehr starke Saison einer sehr jungen Mannschaft, bei der zu Beginn erst einmal der Klassenerhalt das Ziel war.

Als Rookie of the year wurde unser junges Multitalent Denzel im WhatsApp Team-Chat gewählt. Denzel spielte in der Saison auf drei Positionen: Mittelblock, Außenangriff und Diagonalspieler.

Der Rookie of the year im Einsatz