An zweiten Spieltag hatten unsere Jungs Heimrecht und besiegten die Mannschaften aus Hohenbrunn und Hexagonal München.

Im ersten Spiel ging es dabei gegen den TSV Hohenbrunn-Riemerling 2. Unsere junge Mannschaft, in der alle Spieler unter 18 Jahre waren, kontrollierten die ersten beiden Sätze sicher. Durch druckvolle Angriffe von unserem Außenangreifer Paul und Diagonalangreifer Marc wurden regelmäßig Punkte eingefahren. Im dritten Satz wurde auf ein paar Positionen durch den Trainer experimentiert und dadurch ging der Spielfluss und der Satz verloren. Mit der Stamm Besetzung konnte schließlich der vierte Satz und damit das Spiel 3:1 gewonnen werden. Bester Spieler war Titus, der sowohl im Angriff als auch im Block punktete.

Titus im Angriff nach Zuspiel von Noah

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegner im zweiten Spiel war Hexagonal direct Players aus München. Die Studententruppe war unseren Jugendspielern technisch klar unterlegen. Unser jüngster Angreife Janik (13 Jahre) konnte sich auch am Herren Netz mit 2,43 m mit seinen Angriffen durchsetzen. In der Annahme war er wie immer eine stabile Stütze. Auf der Zuspiel- und Diagonalposition wechselte Trainer Reiner Hüttl zwischen Urs und Noah. So konnten beide sowohl im Angriff als auch im Zuspiel glänzen. Die Mannschaftsleistung rundeten Fabian mit vielen Blockpunkten und Simon mit soliden Angriffen von der Außenposition ab. Insgesamt konnte die Truppe vom TUS das Spiel souverän mit 3:0 Sätzen gewinnen.

Block von Fabian

Angriff von Simon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch einen Sieg am ersten Doppelspieltag kommen wir nun auf drei Siege und eine Niederlage. In der noch jungen Saison reicht das zur Tabellenführung. Mal schauen wie lange wir die verteidigen können,.