Am vergangenen Mittwoch fand das letzte Heimspiel der Saison 21/22 statt. Die U18 gewann eine sehr gute Partei ungefährdet mit 5:2 (2:0). Konzentriert und voller Spiellaune begann die TuS-Truppe das Heimspiel am sonnigen Mittwochabend. Die Feldüberlegenheit zahlte sich das erste Mal in der 10. Minute aus. Rund 20 Meter vor dem Eurasburger Tor wurde Franz Mittermaier gefoult. Muhamad Hamid schnappte sich den Ball und versenkte den Freistoß aus halblinker Position sehenswert im unteren rechten Torecke – großer Jubel auf der Haid von den zahlreichen Zusehern.

Nach dem Anstoß drückte die U18 direkt auf den zweiten Treffer, der vorerst noch verwehrt blieb, trotz hochkarätiger Chancen. In der 35. Minute vollendete Muhamad Hamid eine mustergültige Flanke von der rechten Seite durch Franz Mittermaier. 2:0 in der 35. Minute!

Das Halbzeitfazit: Eigentlich müsste es schon 5:0 stehen und das Spiel entschieden sein.

In der Halbzeit besprach das Team um Trainer Freddy Waizmann wie wichtig es zu Beginn der 2. Halbzeit sei, dass man weiterhin hochkonzentriert zu Werke gehe. Hatte man doch noch die Anfangsphase des vorangegangenen Spiels gegen den SV Wackersberg im Kopf. Auch dort hatte die TuS-Truppe mit 2:0 geführt, zahlreiche Chancen liegengelassen und musste sich dann – trotz vieler guter Chancen auf den Sieg – mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben.

Kurz nach dem Anstoß dann eine Unaufmerksamkeit in der Holzkirchner Abwehr und die Eurasburger verkürzten auf 2:1 in der 47. Minute. Da war es schon, das „Déjà-vu“. Dieser Weckruf führte dazu, dass die U18 jetzt wieder einen Gang höher schaltete und bestimmender auftrat. In der 61. Minute dann ein schöner Steilpasse in die Sturmspitze und Dominik Liebhaber vollendete nach einer schönen Einzelaktion zum 3:1. Nur zwei Minuten später dann die Entscheidung: Der kurz zuvor eingewechselte Vincent Lormes hämmerte den Ball aus rund 25 Metern zum 4:1 in den Eurasburger Kasten.

In der 84. Minute verkürzte der SV Eurasburg-Beuerberg noch auf 4:2 nach einem Eckball mit einem sehenswerten Kopfball in das linke Kreuzeck. Zwei Minuten später – in der 86. Minute – wurde Franz Mittermaier nach einem schönen Dribbling gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 5:2.

Die U18 hat in der Saison 21/22 alle Heimspiele gewonnen und befindet sich derzeit auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisliga 2.