Für Überlegenheit nicht belohnt

U16 mit 1:1 gegen den FC Deisenhofen 4

 

Viele Zuschauer konnten am vergangenen Samstag auf der Haidroad begrüßt werden, denn das Spitzenspiel zwischen der TuS U16 und dem FC Deisenhofen 4 stand auf dem Programm. Punktgleich standen beide Teams auf Platz eins und nur eine zwei Tore bessere Tordifferenz machte die Deisenhofener Truppe zum Tabellenführer vor der B2.

Mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen begann die U16 das Spiel, presste und spielte die Gäste aus Deisenhofen in der ersten Halbzeit teilweise an die Wand. Nahezu alle defensiven Zweikämpfe wurden gewonnen und das Gegenpressing funktionierte hervorragend. So wurde der Ball teilweise noch in der gegnerischen Hälfte von der TuS-Truppe zurückerobert. Das hohe Pressing und das mannschaftlich geschlossene Anlaufen der Gegenspieler bereitete dem FC Deisenhofen große Schwierigkeiten. Die Spieler waren auch sichtlich überrascht von der Dominanz und dem Auftreten des TuS. Trotz der schlechten Platzverhältnisse bemühten sich beide Mannschaften um ein gutes Fußballspiel, was ihnen auch gelang.

Zwei klasse Aktionen konnte die TuS-Truppe nicht für sich nutzen: Leandro Moritz eroberte im gegnerischen Strafraum – nahe der Torauslinie – den Ball und spielte quer auf dem mitgelaufenen Torjäger Dominik Liebhaber. Dessen Schuss parierte der FC-Keeper aber furios. Eine fast identische Aktion dann anschließend über Benedikt Waizmann. Sein Querpass konnte allerdings auch nicht verwertet werden. Zahlreiche Torschüsse des TuS und noch ein schöner Freistoß von Peter Kövari fanden allesamt nicht den ersehnten Weg ins gegnerische Tor.

„Besser kann man nicht Fußball spielen. Die Jungs beherrschen den Gegner. Absolute Dominanz und Willen. Großartig, sagte Coach Freddy Waizmann in der Halbzeitpause.

Halbzeit in Holzkirchen. 0:0 – gefühlt für den TuS.

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann munter weiter. Die konditionell starken TuS-Jungs marschierten weiter in Richtung Tor. Viele Chancen wurden allerdings nicht genutzt und das aus aussichtsreichen Positionen.

In der 59. Minute war es dann soweit! Wieder eine schöne Pressing-Aktion der TuS-Jungs und Leandro Moritz eroberte mustergültig – wie aus dem Fußball-Lehrbuch – mit einem klasse Tackling den Ball von einem der Innenverteidiger und machte sich im Vollsprint auf in Richtung Deisenhofner Strafraum. Dort angekommen konnte er nur noch per Foulspiel am Torschuss gehindert werden. Der souverän leitende Schiedsrichter Mario Ebenroth zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Dominik Liebhaber verwandelte sicher zur viel umjubelten 1:0 Führung.

Der TuS machte weiter Druck und wollte unbedingt das zweite Tor erzielen. Spielerisch kam man allerdings nicht mehr so gut zur Geltung und die Deisenhofer Truppe kam immer besser ins Spiel. In der 65. Minute dann der einzige Abwehrfehler der U16: Der Deisenhofner Stürmer stand ungedeckt im Strafraum und musste den Querpass von der linke Seite nur noch über die Linie drücken. 1:1 – alles wieder offen!

Von nun an war es ein offener Schlagabtausch in einem Gruppen-Spiel, das laut Aussage der anwesenden Jugendtrainern – auch von anderen Vereinen – durchaus auf „Kreisliga-Niveau“ von beiden Mannschaften geführt wurde. Weitere Chancen auf beiden Seiten wurden nicht mehr genutzt und das Spiel endete 1:1 unentschieden. Somit teilen sich beide Mannschaften weiterhin punktgleich die Tabellenspitze!

Nach dem Schlusspfiff wurde allerdings bei der U16 trotzdem mit Spezi und Leberkäs gefeiert! Wie sagte Coach Freddy Waizmann: „Es ist ja nicht das Ergebnis entscheidend, sondern die Leistung. Und die Leistung war heute hervorragend!“