Holzkirchen & Friends – CF Vipiteno Sterzing

2:6 (2:3)

Für die 9 Mädels aus Holzkirchen sowie 5 aus Otterfing ging es am Freitag gegen den erwartet schweren Brocken aus Südtirol. Die Gäste, amtierender Pokalsieger der Region Bozen, reisten gleich mit einem 4-köpfigen Trainer- & Betreuerteam an.

Gleich zu Beginn war zu erkennen, dass Sterzing ein top eingespieltes Team auf technisch sehr hohem Niveau auf der Haidroad präsentierte. Dazu kam eine sehr robuste, aber immer faire Spielweise. So gehörten die ersten Minuten nur den Gästen. Dazu kam, dass sich das Holzkirchener Team erst einmal personell sortieren musste. Viele Abstimmungsfehler im Spielaufbau und ein deswegen eher zurückhaltendes Spiel führten nach 20 Minuten zum 0:3 Rückstand. Als Trainer stand Bernhard aus Otterfing an der Seite, der aber naturgemäß noch einige Schwierigkeiten mit Positionen und Namen der Holzkirchenr Mädels hatte. Coach Ralph durfte an die Pfeife. Danach jedoch fingen sich die Mädels und harmonierten jetzt deutlich besser. Der Lohn waren 2 toll herausgespielte Tore zum 2:3 Anschluss noch vor der Pause.

Das 1:3 erzielte Vali. die eine scharfe Hereingabe neben den rechten Pfosten setzte.  Vali wurde kurz zuvor von Schiedsrichter Ralph von links hinten nach rechts vorne versetzt. Das 2:3 erzielte Theresa nach schönem Dribbling und einem wuchtigen Schuss ins kurze Eck.

Nach einigen Wechseln begann die zweite Halbzeit gleich mit dem eher unnötigen 2:4. Aber in den restlichen 33 Minuten ging die Post in beide Richtungen ab. Beide Teams spielten jetzt einen rasanten Fußball, der auch auf beiden Seiten hart und kämpferisch geführt wurde. Holzkirchen konnte jetzt zu jeder Zeit dagegen halten und konnte sich mehrere hochkarätige Chancen herausarbeiten. Gleiches galt für die Gäste. Dumm nur, dass deren Torwart in der zweiten Hälfte keinen noch so strammen und platzierten Schuss ins Netz zuließ, wir aber noch weitere zwei Gegentore einfingen.

Am Ende zwar ein optisch eher deutliches 2:6, aber gemessen an den Chancen wäre eine knappe Niederlage vollauf in Ordnung gegangen. Der Sieg der Gäste war unbestritten. Toll und hervorzuheben die Moral unserer Mannschaft, die so zum ersten und sicher auch zum letzten Mal miteinander auf dem Rasen antrat. Trotz aller Handicaps eine prima Leistung über weite Teile des Spiels. Und Spaß hat es allen obendrauf auch noch gemacht.