U14

(SG) TSV 1925 Weyarn – Tus Holkirchen

4:7 (1:3)
Nach langer Spielpause konnte sich die U14 endlich wieder auf ein Pflichtspiel freuen. Der Gegner, TSV Weyarn, wurde bereits im Hinspiel mit 5:1 geschlagen. Bei perfektem Fussballwetter auf schönem Rasen zeigte der TuS von Beginn an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Mit sicherem Passspiel und schnellen Kombinationen suchten sie den Weg Richtung Tor. Nach 13 Minuten erzielte Leandro aus spitzem Winkel gekonnt das 1:0. Zwei Minuten später eilte Juli den Gegnern davon und verwandelte eiskalt ins kurze Eck zum 2:0. Nach mehreren guten Torchancen erhöhte schließlich Dominik zum 3:0 (28.). Weyarn, die immer wieder ihre schnellen Flügelspieler einsetzten, konnten kurz darauf auf 3:1 verkürzen (30.).
Im zweiten Durchgang wollte Holzkirchen das Spiel klar machen und erhöhte den Druck in der Offensive und wurden prompt belohnt. Wieder enteilte Juli der Verteidigung und erhöhte auf 4:1. Kurz darauf düpierte Luis den Torwart mit einem Heber aus 25 Metern (50.). Ein Steckball von Luis gelang zu Eray, der sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte (59.). Als Domi einen Distanzschuss stramm ins lange Eck verwandeln konnte (62.), war das Spiel gelaufen. Doch Weyarn spürte, dass die Gäste infolge dessen einen Gang runterschalteten und nutzten mehrere einfache Fehler aus, um in der 65., 70. und 73. auf 7:4 zu verkürzen.
TuS Holzkirchen zeigte wohl das bisher beste Spiel, dass sie in dieser Spielzeit bestritten. Sie ließen den Ball gut laufen, verlagerten schnell und kreierten mit präzisen Zuspielen in die Spitze immer wieder tolle Torchancen. Mit etwas mehr Entschlossenheit in der Defensive, gerade in der Schlussviertelstunde, wäre ein sehr klares Ergebnis drin gewesen. Trotz der langen Pause war es eine sehr souveräne Leistung und die Jungs können die kommenden Spiele optimistisch angehen.