Die jüngsten Volleyballer des TuS zeigten sich bei der oberbayerischen Meisterschaft in eigener Halle in glänzender Verfassung. Als souveräner Kreismeister im Kreis München ist die Mannschaft mit Jamy, Korbinian, Anton, Justus und Leon mit dem Ziel ins Turnier gegangen, mindestens die Qualifikation zur südbayerischen Meisterschaft zu erreichen. Dieses Ziel wurde schon durch eine starke Vorrunde erreicht. Auch am zweiten Tag zeigten sich die Jungs gut aufgelegt, Jamy und Korbinian sorgten durch konzentriertes Spiel für die nötige Sicherheit, so dass auch die noch nicht so erfahrenen Spieler Leon, Justus und Anton im Viertel- und Halbfinale zu ihren Spielanteilen kamen. Im Finale ging es gegen die Spieler des Leistungsstützpunktes des bayerischen Volleyballverbandes aus Grafing, eine Mannschaft die während des gesamten Turnierverlaufs noch nicht in Bedrängnis gekommen ist. Korbinian und Jamy schafften es die Partie lange offen zu gestalten, am Ende waren die Grafinger aber doch noch eine Nummer zu groß. Trainer Christoph Sambale freut sich schon auf die nächsten Aufeinandertreffen bei der südbayerischen und bayerischen Meisterschaft. (CSa_03/2019)

Impressionen aus der Holzkirchner Halle: