U19 BOL Oberbayern
DJK SB Rosenheim – TuS Holzkirchen
0:4 (0:2)

 

Die U19 des TuS Holzkirchen konnte mit einem 4:0-Sieg bei der DJK SB Rosenheim, den zweiten Dreier im zweiten Spiel der Saison holen und somit den perfekten Saisonstart in der U19 BOL Oberbayern einfahren.

Nach dem souveränen 6:0-Sie beim VfR Garching ging es für die neu formierte U19 vor allem darum, das Spiel nicht von vornherein auf die leichte Schulter zu nehmen. Aufgrund einer Spielverlegung kam es zum Flutlichtspiel am Mittwochabend.

Bereits nach 51 Sekunden konnte die TuS-Truppe mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer Einwurfsituation über die rechte Seite konnte Matze Johannisborg den Ball von der Grundlinie in den 16er bringen, in welchem Franz Mittermaier bereits lauerte und den Ball zur frühen Führung über die Linie drückte. Im Anschluss kam die U19 aufgrund zweier verletzungsbedingter Wechsel und der damit verbundenen taktischen Umstellung etwas weniger zurecht und agierte oft unsicher.
Desto wichtiger war der zweite Treffer des Abends. Nach einer Ecke von der rechten Seite, konnte Kapitän Stefan Hofinger kurz vor der Pause, in der 44. Minute auf 2:0 erhöhen.

Während der Pause ging es vor allem darum, wieder Ordnung in die Mannschaft zu bringen, um in der zweiten Hälfte etwas sicherer aufspielen zu können.

Dies gelang der U19 vorerst nur bedingt. Ein wirklich ruhiges Spiel war aber aufgrund vieler sehr kleinlichen, teils mehr als fragwürdigen, Schiedsrichterentscheidungen aber auch kaum möglich. Nichtsdestotrotz, spielte die Mannschaft weiterhin sehr mutig nach vorne und gewann viele und vor allem die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld. Nach 59. Minuten konnte Neuzugang Duy Bui nach einem sehenswerten Angriff auf 3:0 erhöhen. Im Anschluss wurde das Spiel immer hitziger, die Hintermannschaft des Trainergespanns Lechner/Kropac/Pinto erwies sich aber als sehr sicher und verteidigte tadellos.
Nach einigen Wechseln in der Schlussphase des Spiels konnte Bene Franz in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Endstand von 4:0 einschieben.

Direkt im Anschluss pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Die U19 startet somit mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einer Bilanz von 10:0 Toren sehr stark in die neue BOL-Saison. Bereits am Samstag gilt es, die Serie auszubauen und die Leistungen der ersten beiden Spiele zu bestätigen. Die U19 erwartet an der heimischen Haidroad die Gäste des TSV Milbertshofen. Anpfiff ist um 10:30 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer und Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen.

Das Saisonziel sei laut Cheftrainer Basti Lechner, möglichst lange eine konstante Rolle im oberen Tabellendrittel zu spielen, um am Ende einer sehr langen Saison mit 30 Ligaspielen im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitreden zu können. Entscheidend hierfür sind vor allem wie schnell sich der große Kader zu einer Einheit formiert, in der jeder Spieler bereits ist für seinen Mitspieler die letzten Meter zu gehen.