Gelungenes Wochende für die TuS D3

 

 

Auch wenn sich der Gastgeber in den ersten Minuten noch etwas sortieren musste, spielte zu Beginn nur eine Mannschaft. Der Ball lief sicher durch die eigenen Reihen, nur kam man eben nicht bis zum Strafraum durch. Das änderte sich in der 10. Minute: Manu auf links zu Luis, der legt zurück auf Andi, der mit einem Distanzschuss aus gut 20 Metern zum 1:0 traf. 5 Minuten später startet Mario steil in den Strafraum und kommt beim Zweikampf zu Fall. Auch wenn wir nicht bei DSDS sind, aber Marion bekam von allen Trainern “dreimal ein JA”. Trotzdem blieb der Pfiff des heute ersklassig leitenden Sepp Ringholz aus. In der 24. Minute ein hin und her im gegnerischen Strafraum, wo sich Mario, Liam und Batu, nach tollem Zuspiel in die Tiefe von PhilipJ, die Bälle zuspielen, aber letztlich leider nicht im Tor unterbringen können. Endlich, in der 26. Minute die erste Tat von Keeper Gero, der heute einen recht ruhigen Tag hatte. Der Ball von halbrechts mittig aufs Tor geschlagen, war aber kein echter Aufreger für ihn. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte bringen Batuhan und Manu nochmals mit 2 schönen Flanken Gefahr vor das Gästetor.  Danach noch weitere Chancen im Minutentakt: Lennart auf Tommi, der quer in die Mitte legt, wo Batuhan um 2-3 Zentimeterchen zu spät kommt (29.). Danach wieder Tomi, der nach erstklassigem Spielaufbau durchs ganze Mittelfeld Mario steil am 16er anspielt, der dann aber freistehend vorm Tor leider ganz knapp im Abseits stand.

 

Die ersten Minuten in Halbzeit 2 fielen dann wieder in die Kategorie “Bolzplatz”. Schlampige Zuspiele und nachlässige Laufarbeit brachten den TuS zwar niemals ernsthaft in Gefahr, war aber nicht die Leistung, die das Team bringen kann. Dies änderte sich in den letzten 20 Minuten dann aber – Gott sei Dank – deutlich !

In der 44. Minute bedient Tomi von der linken Seite den aufgerückten Julian, der sich seelenruhig eine Lücke zu einem steilen Zuspiel aussucht und auch findet. Liam zieht dann alleine aufs Tor und vollendet zum 2:0. 2 Minuten später das 3:0 (46.) Wie beim Tor davor, nur dass dieses Mal Tomi auf Mario steil auflegt, der dem Gäste-Torhüter keine Chance lässt. Die einzig nennenswert gefährliche Aktion der Gäste brachte dann wenigstens den Ehrentreffer zum 3:1 (50.). Danach aber wieder nur der TuS.

Keine 2 Minuten später wehrt der Torwart einen Schuss von Tomi zu kurz ab, Kevin steht goldrichtig und hämmert den Ball rechts neben den Pfosten (52.) zum 4:1. Im Anschluss angelt sich Liam in Höhe der Mittellinie den Ball, legt ihn sich vor und sprintet in seiner unnachahmlichen Art Richtung Tor und schließt ganz trocken zum 5:1 ab (54.). Den letzten Treffer zum 6:1 Endstand hat sich dann Batuhan verdient. Er erkämpft sich den Ball auf der linken Seite und zieht gegen den Verteidiger zum Tor. Aber statt aus kurzer Entfernung drauf zu hämmern, zwirbelt er ihn über den heraus stürmenden Torwart ins kurze Eck.

Als Lohn für ein in der zweiten Halbzeit couragiertes Spiel winkt in der Tabelle jetzt Platz 2: