(SG) TSV Schliersee 2/SG Hausham 2 – TUS Holzkirchen D3

7:0 (4:0)

  

Zum ersten Mal in diesem Jahr musste unsere D3 an einem Sonntag antreten, was trotz unseres großen Kaders dann fast zu einem Problem wurde. Gleich bei Bekanntgabe des Kaders kamen drei Absagen, so dass über das Wochenende Gero noch nachnominiert wurde. Bei Abfahrt an der Haidroad fehlte dann noch Benno, so dass mit nur 11 Spielern in strömenden Regen und Temperaturen gefühlt knapp über dem Gefrierpunkt das Abenteuer Schliersee in Angriff genommen wurde. Liam war dabei ziemlich erkältet und beim Einspielen klagte Lennart über Bauchweh, was aber zum Glück mit heißem Kamillentee und einer Brezel gelindert werden konnte.

Den Anfang des Spiels hat der TuS ziemlich verschlafen (lag das vielleicht daran, dass vier der Jungs von Samstag auf Sonntag Geburtstag gefeiert haben?). Viele Bälle gingen verloren und der Ball kam nicht aus der eigenen Hälfte raus. Als Konsequenz fiel dann schon in der 3. Minute das 1:0 für Schliersee. Auch in der Folge  war Schliersee überlegen. In der 12. Minute einer der wenigen TuS Angriffe: Batu rennt rechts auf dem Flügel allen davon, schießt dann knapp am langen Pfosten vorbei. In der Mitte wäre auch Hannes, der mitgelaufen war, fast noch an den Ball gekommen.

In der 17. Minute mussten wir dann Tribut an das Regenwetter zollen: Ein gar nicht mal so harter Schuss der Schlierseer rutscht Gero zum 2:0 durch die Hände.  Von da an merkte man den Spielern an, dass sie der Mut verlassen hatte und es ging dann Schlag auf Schlag. Das 3:0 durch einen Freistoß (24. Minute) und kurz darauf das 4:0. Zum Glück war dann kurz darauf Halbzeit. Viel zu tun für Danny, um die Spieler wieder aufzumuntern.

Dass sie sich was für die zweite Hälfte vorgenommen hatten, merkte man dann gleich. Insbesondere Manu zeigte nun ein riesiges Laufpensum und war überall zu finden. Die erste Chance hatte Andi, schoss aber knapp vorbei. In der 35. Minute gab’s die nächste Chance nach einem Handspiel der Schlierseer im eigenen Strafraum. Beim fälligen Strafstoß trifft Tomi aber leider nur den Außenpfosten. Der TuS ließ sich nicht entmutigen und bis zur Mitte der zweiten Halbzeit war es nun ein ausgeglichenes Spiel. Der schwere Boden hinterließ aber nun Spuren: Pressing und Laufarbeit wurden nun immer mehr vernachlässigt. Schliersee wurde immer stärker, und es kam nun die große Zeit von Gero.  In der ersten Halbzeit nach dem 2:0 noch ziemlich geknickt, zeigte er eine Glanzparade nach der anderen, egal ob der Ball hoch, tief, zentral oder in die Ecken geschossen wurde. Beim Abstaubertor zum 5:0 und dem wunderschönen 6:0 (57. Minute) für die Schlierseer nach einer schönen Kombination und einem tollen Schuss ins Kreuzeck war Gero dann aber auch machtlos.

Gegen Ende des Spiels gingen dann die Auswechselspieler aus: Liam, der zur 2. Halbzeit kam, musste schon nach 10 Minuten wieder völlig entkräftet und frierend wieder raus und mit heißem Tee und “allem” was wärmt wieder aufgepäppelt werden. Kurz vor Ende des Spiels musste Andi vom Platz, nachdem er einen Schlag aufs Knie bekommen hat. So mussten Lennart und auch Lena, die einiges abbekommen hat, dann durchspielen.

Kurz vor dem Ende fingen wir uns noch ein weiteres Tor zum 7:0. Heute scheint sich alles gegen den TuS verschworen zu haben. Aber Schliersee war heute auch die bessere Mannschaft. Nun heißt es, schnell abhaken und vor allem wieder gesund zu werden. Vor allem dir, Liam, alles Gute.