Nach zwei  3:0 Siegen zum Auftakt kam es mit dem Tabellenführer der Kreisliga, Puchheim, knüppeldick. Aber Pustekuchen, zu Beginn spielten lediglich die Holzkirchner Mädels, die heute mit unerhört viel Spaß und Engagement in dieses Turnier gingen. Immerhin konnte Puchheim später die “Beste Torhüterin” und zusätzlich auch noch die “Beste Spielerin” des Turniers stellen. Tore schießen war also schwierig und das Tore verhindern hielt bis kurz vor Ende. Das 0:1 durch die “Beste” war nicht zu verhindern. Der 0:2 Endstand zum Ende war Kosmetik.

Es kristallisierte sich schnell heraus, dass es am Ende auf einen spannenden Vier-Kampf um den Titel hinauslaufen würde. Die 3 Top-Teams besiegten sich jeweils untereinander und was keiner vorher erwartete, unsere TuSsies spielten da als viertes Team noch kräftig mit :-). Das bekam ausgerechnet Gastgeber und Turnierfavorit Überacker zu spüren. Die vielen Fans, die auch mit Trommeln ausgestattet waren, machten einen riesigen Radau in der Halle. DIE perfekte Stimmung für ein rassiges Spiel. Unsere Mädels machten schlichtweg ALLES richtig, ließen keine Chancen und Tore des Gegners zu und spielten sich mit einem deutlichen, aber hoch verdienten 3:0 urplötzlich in die Mit-Favoritenrolle.

Im letzten Spiel ging es gegen die Bezirksligamannschaft aus Taufkirchen, die ebenfalls bereits eine Niederlage vorzuweisen hatten. Da das Regelwerk bei Punktgleichheit erst den direkten Vergleich und nicht das Torverhältnis (9:2 aus 4 Spielen) heranzog war klar: Bei einem Sieg war man wegen dem direkten Vergleich vorbei. Da man aber gegen den zweiten Spitzenreiter Puchheim verloren hatte, bedeutete dies im direkten Vergleich: Platz 1 war nicht mehr möglich. Platz 4 wegen Sieg gegen Überacker auch nicht mehr. Insofern ging es “nur noch” um Plätze 2 oder 3.

Kathi Weber, mit 4 Toren bisher Top-Torschützin, musste leider verletzungsbedingt ausfallen. Trotzdem war es das erwartete Spiel zweier Top-Teams. Durch eine der ganz wenigen Unachtsamkeiten des Turniers konnte die beste Spielerin des Gegners das 1:0 erzielen. Danach war die Luft raus, Platz 3 und der Bronze-Pokal waren sicher und gut wars. Auf trotzdem weiterhin hohen Niveau ging das Spiel 0:3 verloren.

Ganz ganz starke Leistung dieser jungen Mannschaft. Viel Lob gab es nicht nur von den Eltern, sondern auch (und sogar) den Zuschauern und der gegnerischen Trainer ! TOP !!!

FAST hätte es für GINA im Tor zur besten Torhüterin geschafft. Aber – immerhin Platz 2 !!!!!!!!!!! Hier in der Kabine mit unserem neuen Maskottchen 🙂

Die weiteren Tore erzielten Lilly (3) Tore und Lexi (2). Dazu die quierligen Theresa, Anna, Leni und Emelie und ganz stark in der Defensive Patrizia und Maria.

 

Und hier gibt es BRONZE 🙂