TuS Holzkirchen – 1. FC Sonthofen 3:3 (1:0)

In einem unterhaltsamen Bayernligaspiel trennte sich der TuS Holzkirchen vom 1 FC Sonthofen mit 3:3. Holzkirchen ging dabei Mitte der ersten Halbzeit in Führung und verteidigte diese Führung über lange Zeit. Die Schlussviertelstunde war dann spektakulär, denn fünf Tore sorgten auf beiden Seiten für Wechselbad der Gefühle.

Bei ausgeglichenen Spielanteilen gab es für die Torhüter zu Beginn wenig zu tun, denn die Begegnung fand vor allem im Mittelfeld ohne Strafraumszenen statt. Die erste Gelegenheit hatten die Gäste nach 13 Spielminuten als sich Gregor Mürkl im Holzkirchner Strafraum durchsetzten konnte und erst Benedikt Zeisel den Angriff mit einer Fußabwehr stoppen konnte. Die nächste Aktion gehörte dann aber dem TuS Holzkirchen. Nach einem starken Angriff über die rechte Seite war Andreas Maurer bereits am Torhüter vorbei und in einer guten Schussposition, verpasste aber den Torabschluss. Unmittelbar darauf setzte Benedict Gulielmo den Ball an die Sonthofener Querlatte (15. Min.). Pech für Holzkirchen, denn man hier bereits in Führung gehen können. Auch in der Folgezeit stand Holzkirchen gut in der Abwehr und ließ von Seiten der Allgäuer wenig zu. Anders als noch in Kirchanschöring zeigte sich Holzkirchen in der Offensive stark verbessert und kam gefährlich vor das Gästetor. Nach 26 Minuten zog Andreas Maurer nach einem schönen Angriff per Direktabnahme im Strafraum ab, Lucas Bundschuh lenkte den Ball mit einer unfassbaren Abwehr ab. Eine Minute später lief Holzkirchen in einen Konter, ein Sonthofener Spieler drang in den linken Spielraum ein und setzte den Ball schließlich an den linken Pfosten. Die Gastgeber traten weiter mannschaftlich geschlossen auf und überzeugten sowohl in spielerischer als auch in läuferischer Hinsicht. Nach 28. Spielminute trat Gilbert Diep zum Freistoß an und ließ Bundschuh keine Chance, denn der Ball schlug unhaltbar zum 1:0 im linken Kreuzeck ein. Die nächste Gelegenheit hatte dann wieder Sonthofen als ein Flachschuss von Mürkl ganz knapp am langen Pfosten vorbeistrich (35. Min.). Kurz vor der Pause hatte dann Holzkirchen richtig Glück als nach Vorlage von Kevin Haug der Ball wieder bei Mürkl landete und dieser aus bester Position über die Holzkirchner Querlatte schoss. So ging Holzkirchen nach einer guten Vorstellung mit einer knappen Führung in die Pause.

Der TuS Holzkirchen kam konzentriert aus der Kabine und hatte durch Christopher Korkor eine erste Gelegenheit, dessen Schuss ging aber am Tor des FC Sonthofen vorbei (50. Min.). Die Gastgeber verteidigten die Führung kompakt und mit einer guten Einstellung so dass Sonthofen zunächst zu keinen Gelegenheiten kam. Ab Mitte der zweiten Halbzeit bekamen die Gäste jedoch zunehmend mehr Anteile und agierten dabei auch druckvoll. In der 72. Spielminute lenkte Zeisel einen Schuss von Burak Kesici mit einer guten Parade über die Querlatte und verhinderte so den Ausgleichstreffer. Nach 77. Spielminuten musste Holzkirchen aber doch den Ausgleich hinnehmen. Zunächst landete ein Kopfball an der Holzkirchner Querlatte, der Ball prallte vor die Füße von Kevin Haug, der den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:1 über die Linie brachte. Die Reaktion von Holzkirchen folgte wenig später als nach einem Angriff der Ball über Arthur Kubica und Andreas Maurer schließlich bei Marco Höferth landete der den Ball zum 2:1 ins Sonthofener Tor schoss (83. Min.). Lange dauerte die Freude auf Holzkirchner Seite über die erneute Führung nicht, denn nach einem Freistoß köpfte Kevin Haug den Ball zum 2:2 ins Holzkirchner Tor (85. Min.). Kurz vor Ende der regulären Spielzeit wehrte Zeisel einen Schuss von Jannik Keller mit einer guten Parade ab, der Nachschuss ging knapp am Holzkirchner Tor vorbei. In der Nachspielzeit kassierte dann Holzkirchen aus einer unübersichtlichen Strafraumsituation heraus das bittere 2:3 als ein Schuss von Florian Makoru im langen Eck einschlug. Während die Gäste den Führungstreffer noch feierten und gedanklich schon mit dem Spiel abgeschlossen hatten, warf Holzkirchen noch einmal alles nach vorne, nach einem Ball von der rechten Seite stand Semir Ljumani völlig frei und schoss zum verdienten 3:3 ins Sonthofener Tor. Der Schiedsrichter pfiff danach die Begegnung nicht mehr an.

Fazit: Auch wenn Holzkirchen weiter ohne Sieg blieb, zeigte man sich im Vergleich zur Hinrunde klar verbessert. Sowohl in spielerischer als auch in kämpferischer Hinsicht hinterließen die Gastgeber einen positiven Eindruck und kamen zu einem völlig verdienten Punktgewinn.

TuS Holzkirchen: Zeisel, Baumann, Gulielmo, Diep (67. Min. T. Arkadas), Korkor, Höferth, Schulz, Schenk, Bahadir, Maurer (83. Min. Ljumani), Kubica
1. FC Sonthofen: Bundschuh, Buchmann (37. Min. Ehlert), Schäffler, Kesici, Myrta (65. Min. Markoru), Haug, Dzanic (62. Min. Pfäffle), Mori, Littig, Keller, Mürkl
Torfolge: 1:0 Diep (28. Min.), 1:1 Haug (77. Min.), 2:1 Höferth (83. Min.), 2:2 Haug (85. Min.), 2:3 Makoru (90. Min. +3) 3:3 Ljumani (90. Min. +4)
Besondere Vorkommnisse: Keine
Zuschauer: 100
Schiedsrichter: Yilmaz Et (München)