FC Unterföhring – TuS Holzkirchen 2:1 (1:0)

Nachdem am vergangen Wochenende die Heimbegegnung witterungsbedingt abgesagt werden musste, fand auch das zweite Spiel des Jahres 2019 auswärts statt. Beim FC Unterföhring verlor man durch ein spätes Gegentor mit 2:1 und bleibt damit weiterhin ohne Punktgewinn auf fremden Platz.

Bei ausgeglichenen Anteilen sahen die Zuschauer in den ersten Minuten ein Spiel zwischen den Strafräumen ohne zwingenden Chancen auf beiden Seiten. Die erste große Chance der Begegnung hatte der TuS Holzkirchen. Nach einem guten Spielzug über mehrere Stationen landete der Ball bei Dominic Baumann der alleine vor Marko Negic auftauchte. Der Schuss von Baumann war jedoch zu zentral, so dass der Torhüter des FC Unterföhring kein Problem hatte den Ball abzuwehren. In der Folgezeit gewannen die Gastgeber zunehmend mehr Anteile. Vor dem Führungstreffer des FC Unterföhring hatte Holzkirchen mehrfach die Gelegenheit den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen. Die Unentschlossenheit im Abwehrverhalten wurde von Leonhard Mayer ausgenutzt und der Spieler beförderte den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:0 über die Torlinie (21. Min.). Auch in der Folgezeit war Unterföhring die agilere Mannschaft und vor allem im Zweikampfverhalten dem TuS Holzkirchen überlegen. Nach einem zu kurzen Ball von Benedikt Zeisel landete der Ball bei Michael Marinkovic der aber über das Holzkirchner Tor schoss (35. Min.). Bis zur Pause sollten beide Mannschaften zu keinen weiteren Torgelegenheiten kommen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber zu mehreren guten Gelegenheiten. Zunächst tauchte nach einem Pass in den Strafraum Ivan Bakovic alleine vor Zeisel auf, doch der Holzkirchner Torhüter wehre dessen Schuss mit einer guten Parade ab (48. Min.). Wenig später war es erneut Zeisel der einen Ball zur Ecke abwehrte. Reichlich Glück hatte Holzkirchen in der 58. Spielminute als Mayer nach einer Ecke freistehend neben das Tor köpfte. Holzkirchen konnte zu diesem Zeitpunkt froh sein nur mit einem Treffer im Rückstand zu liegen. Während der FC Unterföhring das Spiel in der zweiten Halbzeit bestimmte war der TuS Holzkirchen gedanklich zu langsam und insgesamt viel zu passiv. Der fahrlässige Umgang mit Chancen durch den FC Unterföhring wurde von Holzkirchen mit dem Ausgleich bestraft. Sebastian Hahn setzte sich mit einer starken Einzelaktion durch als er über das halbe Feld lief und schließlich per Flachschuss aus 25 Metern zum 1:1 traf (75.). Wenig später hätten die Gastgeber erneut in Führung gehen müssen. Nach einer zu kurzen Holzkirchner Rückgabe erlief Mayer den Ball und tauchte vor Zeisel auf, doch der Ball ging klar über das Tor. Die Ideenlosigkeit bzw. Harmlosigkeit in der Offensive auf Holzkirchner Seite verhinderte die nunmehr vorhandene Verunsicherung des FC Unterföhring auszunutzen. Der entscheidende Treffer kurz vor Spielende war etwas kurios. Ein Torschuss des FC Unterföhring verfehlte weit das Tor und ging aber nicht über die Grundlinie. Der Ball wurde scharf vor das Tor gespielt und der kurz vorher eingewechselte Alpay Özgül beförderte den Ball aus kurzer Entfernung zum 2:1 Endstand in das Tor (86. Min.).

Fazit: Auch wenn der TuS Holzkirchen den zweiten Gegentreffer erst spät hinnehmen musste, kann man von einer verdienten Niederlage sprechen, denn die Gastgeber hatten ein klares Chancenplus und hatten die Gelegenheit die Begegnung frühzeitig zu entscheiden. Der Zeitpunkt des zweiten Treffers sowie das Zustandekommen kann aber als unglücklich bezeichnet werden.

Torfolge: 1:0 Mayer (21. Min.), 1:1 Hahn (75. Min.), 2:1 Özgül (82. Min.)
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 123
Schiedsrichter: Andreas Hummel (Betzigau)