Kreisliga / D-Juniorinnen

TSV Grünwald – TuS Holzkirchen

1:2 (1:2)

Mit “allen Mädels an Bord” ging es nach Grünwald. Premiere für Emelie bei den TuSsies, die als 2009er 3 Jahre jünger als die Ältesten ist.

 

Nichts zu spüren von 2 unnötigen Niederlagen zu Beginn und der völlig verkorksten 0:15 Schlappe von letzter Woche. Die Mannschaft spielte beim Tabellendritten mutig und sauber nach vorne und nach knapp 10 Minuten das hochverdiente 1:0. Lucy steckt von rechts an den Strafraum durch und Lexi hämmert den Ball unhaltbar neben dem Pfosten.  Dass “Bruder Leichtfuß” eine Schwester hat wissen wir seit heute dann auch. Zu unbekümmert ließen wir den Gegner spielen und ein satter Schuss in den Winkel brachte nach wenigen Minuten den Ausgleich. Dann aber nur noch die Gäste. Lucy zieht mit Ball über die Mittellinie, sieht, dass die Torfrau zu weit draußen steht und rums rein zur 2:1 Halbzeitführung.

Dann mal wieder eine zweite Halbzeit … und wieder einmal verlor das Team völlig den Faden und machte dem Gegner stark. Jetzt wurde es ein Spiel für die Nerven – auch und insbesondere für die ganzen Zuschauer am Rand. 10 Minuten brauchte die Mannschaft, um sich wieder zu berappeln und kämpfte sich dann wieder ins Spiel zurück und hielt endlich wieder dagegen. Das Chancenplus lag jetzt noch bei Grünwald. Aber ab der Mitte der Hälfte kehrte mehr und mehr das Spielerische zurück und beide Teams waren jetzt gleich auf. Bis zum Ende ging es rauf und runter. Unsere Mädels kamen noch zu einigen Chancen, aber viel wichtiger war, dass hinten nicht mehr anbrannte. Mit Schlusspfiff ein lauter Jubel der Mädels über einen erhofften Erfolg, den sie sich letztlich auch redlich verdient hatten.

Ganz stark im Tor und Garant, dass die zweite Hälfte “zu Null” ausging Kathi !

Defensiv ist Lilly schlichtweg unverzichtbar.

Bärenstark und beide ihre besten Spiele bisher gemacht: Anna unser Dauerläufer und vor allem Patrizia, Hammer.

Lucy (ür die Gottseidank KEIN Schnee in den Bergen lag), Theresa und Maria hatten das Mittelfeld offensiv wie defensiv im Griff. Gina, die eigentlich lieber ins Tor mag, wird draußen immer besser und ärgerte den Gastgeber beim Spielaufbau. Viel gelaufen klasse gekämpft – Lob! Lexi – heute im Sturm – hing gerade in der 2. Hälfte öfters “in der Luft”,  da aus dem Mittelfeld weniger kam. Hätte dann aber beinahe sogar das 3:1 erzielen können (sensationell von Theresa mit der Hacke auf Lucy und die dann quer auf Lexi vorbereitet).

Und last nur Not least unsere beiden “Kleinsten”:

Leni & Emelie – Spiel, Kampf, Einsatz & Leidenschaft – alles da. An euch werden wir noch ganz viel Freude haben!! Ganz ganz starke Leistung.