Bei sommerlichen Temperaturen fanden in Kitzingen die Bayerischen Meisterschaften der U16 statt, vom TUS Holzkirchen konnten sich Sophie Kreutzer über 100m und Luca Haller über 800m qualifizieren.

Sophie hatte ihre persönliche Bestleistung von 13,52 sec. erst vor wenigen Wochen aufgestellt, ihr Saisonziel mit der Qualifikation bereits übertroffen. Für Kitzingen war ihr Ziel also dabei sein, Spaß haben und Meisterschaftsluft schnuppern. Das klappte phänomenal gut, Sophie wurde Zweite in ihrem Vorlauf mit einer Spitzenzeit von 13,31 sec. und qualifizierte sich damit für den Zwischenlauf. Da konnte sie mit 13,63 sec. ihre super Form nochmal bestätigen. Man muss sich ihre Entwicklung in dieser Saison auf der Zunge zergehen lassen: Gestartet mit 13,87 sec. hat sie sich Rennen für Rennen um insgesamt 56 Hunderstel gesteigert – Welten auf 100m! Gratulation, Sophie!

Luca ging über seine Spezialstrecke als amtierender Oberbayrischer Meister und Mitfavorit für den Bayerischen Titel an den Start. Gestartet wurde zusammen mit den Läuferinnen der U23 in Bahnen, nach der ersten Kurve fand der Wechsel von den Außenbahnen zur Innenbahn statt. Dort kam sich Luca mit einer Läuferin ins Gehege, stolperte und wäre fast gestürzt. Er konnte sich fangen, hatte aber 20 Meter Rückstand zum Feld. Mit einem Zwischenspurt setzte er sich dennoch couragiert wieder an die Spitze und lief sein Tempo weiter. Den Schlussspurt seiner beiden Konkurrenten konnte er dann aber nicht mehr bis zum Ziel mitgehen und wurde knapp Dritter. Dennoch stand eine sehr gute Zeit von 2:15,71, nur eine Hundertstel über seiner persönlichen Bestleistung und das mit einem solchen Missgeschick! Also, Kopf hoch, Luca und auf ein Neues bei den Süddeutschen Meisterschaften!