TSV Rain – TuS Holzkirchen 5:0 (2:0)

In einem schwachen Auswärtsspiel musste der TuS Holzkirchen 5 Gegentore hinnehmen. Erneut machte es Holzkirchen dem Gegner einfach zu leicht um zu Toren zu kommen. Nach einem 2:0 zur Pause kassierte man sofort nach Wiederanpfiff einen Treffer womit die Begegnung frühzeitig zu Gunsten der Gastgeber entschieden war. In den Schlussminuten erzielten der TSV Rain noch zwei weitere Treffer.

Die Zuschauer sahen In den ersten Minuten ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen ohne Torabschlüsse. Die erste Chance der Begegnung führte sofort zur Führung für den TSV Rain. Nach einem Diagonalpass wurde der Ball von Stefan Müller in den zentralen Strafraum weitergeleitet, dort stand Julian Brandt reichlich frei und hatte kein Problem das 1:0 zu erzielen (10. Min.). In der Folgezeit kamen die Gastgeber zu zwei Gelegenheiten die ungenutzt blieben. Zunächst ging ein Kopfball am Holzkirchner Tor vorbei, danach schoss Brandt freistehend den Ball auf Benedikt Zeisel. Die Ballbesitzpositionen des TuS Holzkirchen dauerten viel zu kurz, dies lag zum einen an zu vielen verlorenen Zweikämpfen und zum Anderen an leichten Abspielfehlern. Konsequenterweise kamen die Gäste nicht gefährlich vor das Tor des TSV Rain. Die wenigen Torabschlüsse verfehlten entweder das Tor oder gingen genau auf den Rainer Torhüter. Das 2:0 glich dem ersten Treffer. Nach Vorlage von Müller kam wiederum Brandt freistehend im zentralen Strafraum an den Ball und ließ Zeisel keine Chance (34. Min.). Auch in der Folgezeit blieb Holzkirchen harmlos und so ging man mit einem zwei Tore Rückstand in die Kabine.

Ein 2:0 Rückstand zur Pause ließ dem TuS Holzkirchen die Hoffnung offen, dass man nach einem Anschlusstreffer doch noch in das Spiel finden könnte. Leider kam man aber unkonzentriert auch der Kabine und kassierte mit Wiederanpfiff zum wiederholten Mal einen Gegentreffer. Der TuS Holzkirchen versäumte es einen Angriff des TSV Rain trotz mehrfacher Gelegenheit zu unterbinden, worauf Marco Zupur die Unentschlossenheit des TuS Holzkirchen mit dem 3:0 bestrafte (47. Min.). Wenig später kam Holzkirchen zur einzigen Großchance der Begegnung. Nach einem Pass in den Strafraum wurde der Ball auf den rechten Pfosten weitergeleitet wo Gilbert Diep in bester Position stand, dessen Schuss wurde unmittelbar vor der Torlinie zur Ecke abgeblockt (54. Min.). Danach plätscherte die Begegnung zwischen den Strafräumen hin- und her ohne dass eine der beiden Mannschaften zu einer größeren Gelegenheit kam. Erst in den Schlussminuten kamen die Gastgeber noch zu zwei schnellen Toren. In beiden Situationen erlaubten sich Holzkirchen einen vermeidbaren Ballverlust im Mittelfeld und so sorgten Rene Schröder (87. Min.) und Stefan Müller (89. Min.) für eine empfindliche Niederlage.

Fazit: Der Aufwärtstrend aus dem Spiel gegen Sonthofen wurde in Rain jäh unterbrochen. Der TuS Holzkirchen war dem TSV Rain in allen Belangen unterlegen und musste folglich eine deutliche Niederlage hinnehmen. Holzkirchen gelang es auch beim TSV Rain nicht Stabilität in die Defensive zu bekommen und verteilte erneut munter Geschenke. Das letzte Heimsspiel des Jahres 2018 findet am 17. November 2018 um 14.00 Uhr statt.

TSV Rain: Hartmann, Bobinger, Schröder, Triebel, Cosic, Müller, Bär, Zupur (68. Min. Krabler), Rothgang (78. Min. Belousow), Brandt (74. Min. Luburic), Knötzinger
TuS Holzkirchen: Zeisel, Gulielmo, Diep (74. Min. Wilms), Korkor, Höferth, Schulz, Schenk, Bahadir (82. Min. Wiefarn), Maurer, Kubica, Piendl (68. Min. Skoro)
Torfolge: 1:0 Brandt (10. Min.), 2:0 Brandt (34. Min.), 3:0 Zupur (47. Min.), 4:0 Schröder (87. Min.), 5:0 Müller(89. Min)
Besondere Vorkommnisse: Keine
Zuschauer: 180
Schiedsrichter Felix Lang (Bayreuth)