Am vergangenen Samstag, 11.01.2020 waren die Volleyballer des TUS Holzkirchen in der Bezirksliga erneut gefordert. In Putzbrunn ging es neben dem gastgebendem Verein auch gegen die Volleyballer des TUS Oberding.

Im ersten Spiel gegen den SV Putzbrunn wollten die Holzis nach der Weihnachtspause gut starten und durch beständiges Spiel den Gegner konstant unter Druck setzen. Trotz eines engen Satzverlaufs behielt die junge Holzkirchner Mannschaft die Nerven und konnte den Satz mit 26:24 für sich entscheiden. Im folgenden Satz wollte der TUS an die gute Leistung anknüpfen. Das gelang weitestgehend, jedoch wurde auch von Seiten Putzbrunns der Druck beständig größer, sodass der Gastgeber den Satz letztendlich mit 25:21 gewann. Unbeeindruckt des Satzausgleichs spielten die Holzis konzentriert weiter und setzten sich früh von Putzbrunn ab. Besonders der junge Zuspieler Urs Schwarz konnte in der Phase des Spiels durch ruhiges und präzises Zuspiel dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Folglich ging dieser Satz mit 25:21 verdient nach Holzkirchen. Im vierten Satz dann dasselbe Spiel, die Holzkirchner fanden immer wieder Mittel, um den Gegner unter Druck zu setzen. Auch die Nachwuchsspieler Noah Primus und Titus Schwarz konnten sich mit druckvollen Angriffen in Szene setzen. In der Folge gewann der TUS auch diesen Satz und damit das Spiel verdient mit 3:1.

Im Spiel gegen Oberding wollte der TUS an das starke vorherige Spiel anknüpfen. Wie so oft in der Saison, taten sich die Holzis im ersten Satz schwer in das Spiel zu finden. Dadurch konnte der Gegner davonziehen und den Satz mit 25:13 für sich entscheiden. Unbeeindruckt der hohen Satzniederlage raufte sich die Holzkirchner Mannschaft im zweiten Satz zusammen und spielte ähnlich wie im ersten Spiel entfesselt auf. Dadurch konnte der zweite als auch der dritte Satz deutlich zugunsten der Holzkirchner entschieden werden. In dieser Phase des Spiels konnte besonders Außenangreifer Paul Ledermann auftrumpfen, der fast jeden Angriff durch den mittlerweile löchrigen Block brachte. In Satz 4 wirkten die Holzis ein wenig zu siegessicher, sodass die nötige Anspannung etwas weniger wurde. Dadurch ließen sie die Oberdinger wieder ins Spiel zurückkommen und satzmäßig ausgleichen. Dementsprechend musste ein 5. Satz über den Sieger dieses Spiels entscheiden. Dort merkte man der jungen Holzkirchner Mannschaft die Strapazen des langen Nachmittags an, sodass sie kaum Mittel gegen die erfahrene Oberdinger Mannschaft fanden. Schließlich gewann Oberding den 5. Satz und damit das Spiel 3:2.

Die Holzkirchner können aber dennoch sehr zufrieden sein. Mit 4 von 6 möglichen Punkten konnte der Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz erhöht und der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf nur noch 4 Punkte verkürzt werden. “Wir hatten heute in unserem Spiel viel Licht, aber auch Schatten. Darauf lässt sich auf jeden Fall sehr gut aufbauen”, gab sich Trainer Christian Croon zufrieden. Das nächste Spiel findet für die Volleyballer des TUS Holzkirchen am 27.01. gegen Schwabing statt. Dort will man die positive Entwicklung bestätigen.

(15.01.2020/ Fl)