Mit einem Sieg und einer Niederlage kann sich die zweite Herrenmannschaft in der Kreisliga nicht in der Tabelle verbessern.

In einem durchwachsenen Spieltag gab es spielerische Lichtblicke aber auch noch einigen Baustellen. Insbesondere im Abwehrverhalten war die Mannschaft sehr schläfrig. So konnten die Gegner von Bad Endorf mit ihren platzierten Angriffen leichte Punkte machen. Dies führte dazu, dass die Partie mit 1:3 Sätzen verloren ging. Hier mussten wir feststellen, dass unserer jungen Mannschaft (keiner ist älter als 17, die jüngsten sind 13) in der Herrenliga doch noch die Grenzen aufgezeigt werden.

Wenigsten konnten das erste Spiel gegen Gastgeber Hohenbrunn mit 3:1 gewonnen werden. Es gelangen immer wieder gute Angriffskombinationen. Die waren auch notwendig denn gegen Ende des Spieles wurde die Hohenbrunner immer stärker und so entwickelte sich ein spannendes Match. Das glücklichere Ende hatten dann die Jungs vom TUS für sich. Der Großteil der Mannschaft kann so optimistisch in die anstehenden Jugendmeisterschaften U16 gehen.

Titus punktet mit einem Schnellangriff in der Mitte nach Zuspiel von Noah