Wenn wir aktuell schon keinen Spielbetrieb haben, dann packen wir halt mal die “alten” Kracher wieder aus – Viel Vergnügen !

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-miesbach/tus-holzkirchen-relegation-polling-13699242.html

DAS SPORTERLEBNIS VON MARKUS EHAM

EIN BERICHT ÜBER DAS RELEGATIONSSPIEL 2016 GEGEN POLLING

Als dem TuS Holzkirchen ein Wunder gelang

Der TuS Holzkirchen stand mit dem Rücken zur Wand. Das Relegations-Hinspiel verloren die Grün-Weißen mit 1:2 und 15 Minuten vor Schluss waren sie auch noch 0:1 im Rückspiel hinten.

Über den Fußball aus dem Landkreis zu berichten, gehört mittlerweile zu meinem Leben wie der morgendliche Gang ins Badezimmer. So bleibt es natürlich nicht aus, dass ich mit Vereinen, über die ich seit Jahren berichte, auch kräftig mitfiebere. Ein Spiel ist mir dabei besonders im Gedächtnis geblieben: das Rückspiel des TuS Holzkirchen II in der Relegation zur Kreisliga im Juni 2016 in Polling.

Das Hinspiel verlor der TuS Holzkirchen mit 1:2

Die Ausgangssituation war klar: Da die Grün-Weißen – trotz einer vermeintlichen Favoritenrolle – zuhause mit 1:2 verloren hatten, musste das Team des damaligen Coachs Christian Obermeier auswärts unbedingt gewinnen, um nicht in die Kreisklasse abzusteigen. Am besten freilich mit zwei Toren Unterschied – ein schwieriges Unterfangen. Doch diese Partie war viel mehr als ein Entscheidungsspiel. Zugleich war es der letzte Auftritt einer Spieler-Generation, die den Holzkirchner Fußball über Jahre geprägt hat: Stefan Kinshofer, Toni Pietzko oder Markus Müller. Sie alle gaben ihre Abschiedsvorstellung und wollten natürlich den Absturz vermeiden.

Polling geht auch im Rückspiel in Führung

Das Spiel begann schleppend. Kein Risiko, keine nennenswerten Torchancen – die Abstiegsangst war zu spüren. Als dann Polling unmittelbar nach dem Seitenwechsel zum 1:0 traf, schien die Partie und damit die Saison des TuS Holzkirchen II gelaufen. Denn: In der Folge passierte wieder lange nichts. Zudem war es ein Sonntag, und der Druckschluss kurz nach Spielschluss nahte unaufhaltsam. Ich formulierte also erste Zeilen. Abstieg und so weiter – traurige Zeilen.

Was ich nicht auf der Rechnung hatte: Es sollte die wohl furioseste Schlussphase folgen, die ich je gesehen hatte. Zunächst traf Tobias Adam eine gute Viertelstunde vor dem Ende zum 1:1, ehe binnen 15 Minuten eben die Routiniers Müller, Kinshofer und zuletzt noch Jose Ferreira den Spielverlauf auf den Kopf stellten und für ein komfortables 4:1 sorgten. Polling erzielte zwar noch das 2:4 – der nicht mehr geglaubte Klassenerhalt für die Holzkirchner war trotzdem sicher. Und ich musste den Text umschreiben. Das tat ich freilich nur zu gerne.

Und hier gehts zum live-Ticker von damals:

https://www.bfv.de/spiele/01SBFCT6PO000000VS54898EVVS6OL13