Es war keine Selbstverständlichkeit, dass die Lateinformation des TSA Saphir im TuS Holzkirchen am 22.02.2020 in Landshut auf der Fläche stand. Nachdem die Erkältungs- und Grippewelle für Ausfälle gesorgt hatte, war es kurzfristigen Trainingseinheiten, Umstellungen und engagierten Ersatztänzern zu verdanken, dass das Team, diesmal bestehend aus Alioun Diagne und Eva Brandenburg, Yasin Rezaie und Silja Burghardt, Nico Apfel und Paula Baumgartner, Luitpold Stotzem und Julia Hensel, Christian Hübert und Lisa Melzig, sowie Christoph Bauer und Valerie Haberle, abermals antreten konnte.

Angefeuert von einem großen Publikum ließen die Tänzer in zwei Durchgängen alle Unsicherheiten hinter sich, erreichten erneut das große Finale und verteidigten erfolgreich den vierten Platz. Das Team des TC-Inn Casinos Wasserburg tanzte sich wieder auf den dritten Platz, während das A-Team des GGC München diesmal das E-Team des RGC Nürnberg hinter sich lies und das Turnier gewann.

Ein weiteres Highlight des gelungenen Tages waren die Teams der Regionalliga, die direkt im Anschluss gegeneinander antraten und begeistert angefeuert wurden. Diesen zuzusehen ist immer wieder etwas ganz Besonderes, schließlich sind die Choreografien und Auftritte der Formationen einer höheren Liga von Mal zu Mal Ansporn und Inspirationsquelle.

PB