Tolle Aktion gemeinsam mit dem Deutschen Fußballbund !

Das DFB Mobil machte am Donnerstag in Holzkirchen Station.

Mit 30 DFB-Mobilen besucht der DFB seit Mai 2009 bundesweit seine Fußballvereine. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Hierzu zählen auch aktuelle Themen des Fußballs wie Qualifizierung, Amateurfußballkampagne bis hin zu Landesverbandsthemen.

29 Kinder aus drei Teams durften sich über ein Sonder-Training an der Haidroad freuen. Die wichtigsten Personen waren aber dabei die jeweiligen Trainer: Tiago Pinto, Alex Zetterer und Ralph Eckle. Sie bekamen wertvolle Hinweise und Informationen aus professioneller Hand. Und das alles vor Ort ! Während einer der beiden DFB Jungs das Training leitete, erklärte der zweite den Traineren, was genau wie und warum so und eben nicht anders gemacht wird. Themen waren nicht nur die verschiedenen Phasen eines Trainingsaufbaus, die wesentlichen Elemente wie Technik, Kraft/Athletik/Ausdauer, Taktik und Spielverständnis, sondern vorallem die Art und Weise, wie das Wissen erfolgreich an die Kinder weiter zu geben ist, um die größtmöglichen Lernerfolge zu erzielen.

Das ganze Team rund um Jugendleiter Hans Schweiberer ist bestrebt, die bisher bereits erstklassige Jugendarbeit noch weiter zu verbessern. Hierzu zählt insbesondere auch, den Kindern und Jugendlichen ausgebildete und lizenzierte Trainer zur Seite stellen zu können. Den Start hierfür bildet dabei die dezentrale Ausbildung beim Trainerlehrgang ab November. Weitere Interessierte sind herzlich willkommen !

Ein Besuch – zwei Bausteine

1. Praxistipps für ein attraktives Kinder- und Jugendtraining (Dauer: 70 – 90 Min.)

  • Im Mittelpunkt der praktischen Demonstration steht die einfache Organisation und Durchführung eines entwicklungsgerechten Trainings für Jungen und Mädchen.
  • Entscheidend hierbei: Die Vereinstrainer werden aktiv in das Demonstrationstraining eingebunden und ihre Fragen unmittelbar beantwortet.

2. Informationen zu aktuellen Themen des Fußballs (Dauer: 45 Minuten)

  • Nachbesprechung der Praxis: Die Praxiseinheit mit den Kindern ist vorbei. In der anschließenden Nachbesprechung können die Trainerinnen und Trainer nochmals konkrete Fragen stellen und Anmerkungen geben.
  • Qualifizierung: Sowohl Vereinstrainerinnen und -trainer als auch Lehrkräfte bekommen die verschiedenen Informations- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Breitenfußball aufgezeigt (von www.dfb.de/Mein Fußball über Kurzschulungen und Lehrer-Weiterbildung bis hin zur Trainer C–Lizenz). Weiterhin werden die konkreten Ansprechpartner im Fußballkreis genannt.
  • Amateurfußballkampagne: “Unsere Amateure. Echte Profis.” Unter diesem Motto präsentiert die Amateurfußballkampagne diewahren Helden des deutschen Fußballs: die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer an der Basis. Hier finden alle Engagierten Tipps undTricks für die tägliche Arbeit im Verein, egal ob auf oder neben dem Platz. Dadurch soll diesen Freiwilligen Unterstützung in allen Bereichen geboten werden.
  • Landesverbandsthemen: Im abschließenden Part informieren die Landesverbände über eigene Themen. Hier werden regional spezifische Themen angesprochen und Informationen auf direktem Wege weitergegeben Nirgendwo funktioniert Integration so gut wie im Fußballverein. Wenn man Sieg und Niederlage zusammen erlebt, fragt keiner nach Hautfarbe, Herkunft und Religion. Um die integrative Kraft des Fußballs weiter zu stärken, geht der Deutsche Fußball-Bund mit klaren Integrationsbotschaften auf seine Vereine zu.