BOL

VfB Eichstätt – TuS U19

1:3 (0:1)

Die U19 des TuS Holzkirchen hat sich in der BOL am 10. Spieltag zurückgemeldet. Das Team von Hans Schweiberer und Markus Krepek gewinnt am Mittwochabend auf Kunstrasen beim VfB Eichstätt mit 3:1 (1:0) und kam damit zum sechsten Dreier im laufenden Wettbewerb. Luis Böttcher (39.) in Halbzeit eins sowie Andi Bauer (65. und 68.) nach der Pause sorgten mit ihren Toren für diesen klaren Erfolg. „Es war ein ganz wichtiger Sieg für uns, nachdem wir gegen SB Chiemgau Traunstein drei Punkte liegen haben lassen. Wir sind zurück“, freute sich das Trainergespann. „Insbesondere aufgrund der sehr couragierten zweiten Halbzeit war der Sieg verdient.“

Die Mannschaft lief wieder in einem 3-4-3-System auf. In den ersten 30 Minuten mussten sich die Holzkirchner pausenlosen Angriffen der Eichstätter erwehren. Aufgrund des bestens aufgelegten Torwart Patrick Thomann konnten sich die Holzkirchner bedanken, nicht früh in Rückstand geraten zu sein. Kurz vor der Pause sorgte dann Luis Böttcher für das Highlight der ersten Hälfte. Durch einen schönen Alleingang lupfte er den Ball über den Torwart zum 1:0. Böttchers Kunstschuss schien dem Team Auftrieb zu geben. Die Holzkirchner spielten in der zweiten Halbzeit wieder befreiter auf und erspielten sich einige Torgelegenheiten und kamen dadurch noch zu zwei weiteren Treffern durch den wie immer starken Andi Bauer. In drei Tagen am Samstag kommt dann der Tabellennachbar aus Kirchheim auf die Haidroad, wo die Holzkirchner wieder an die Spielstärke der zweiten Halbzeit aus Eichstätt anknüpfen wollen.