Bei den bayerischen Meisterschaften U15 männlich in Lengries konnte das Holzkirchner Duo Urs Schwarz und Marc Wiesner einen hervorragenden 4.Platz erreichen.

Das an Nummer 5 gesetzte Holzkirchner Beach-Duo gewann in der Gruppenphase zwei Spiele souverän, ehe es gegen die Nummer 4 des Turniers Fischer/Gärtner aus Bobingen um den Gruppensieg ging. In einem ausgeglichenen Spiel konnten Urs und Marc ihre Leistung leider nicht voll abrufen und so wurde das Spiel mit 10:15 und 12:15 glatt in zwei Sätzen verloren.

Urs legt dan Ball geschickt am Block vorbei

Erfolgreicher Block von Marc gegen Bobingen

 

 

 

 

 

 

 

Durch den zweiten Platz in der Gruppe war ein KO-Spiel zur Qualifikation für das Viertelfinale notwendig. Etwas Losglück bescherte unseren Jungs aber ein Freilos, da ein Team verletzungsbedingt abreisen musste.

Am zweiten Turniertag kam es im Viertelfinale zum Show-Down gegen die an Nummer drei gesetzten Disler/Reichel (ASV Dachau/SF Harteck). Die Saisonbilanz gegen die beiden war ausgeglichen. Jedes Team konnte bisher einmal gewinnen. Wieder wurde es ein enges Spiel zwischen zwei Teams die sich auf Augenhöhe begegneten. Der erste Satz ging knapp mit 12:15 verloren. Dann konnten aber Urs und Marc mit druckvollen Angaben und gezielten Angriffen das Spiel an sich reißen.  Obwohl die Gegner vom Bundeligatrainer Sepp Wolf gecoacht wurden, setze sich die Taktik vom TUS Trainer Reiner Hüttl durch. Sowohl der zweite, als auch dritte Satz ging an die Jungs vom TUS. In einem hochklassigen Spiel erreichten Urs und Marc damit das Halbfinale.

Wuchtiger Angriffsschlag von Marc im Viertelfinale

 

 

 

 

 

 

 

Bei permanenten Sonnenschein und extremen Temperaturen forderte das Viertelfinale allerdings seinen Tribut. Im Halbfinale traf man auf zwei bayerische Auswahlspieler. Gegen das Duo Brandt/Graven vom ASV Dachau war  man von Anfang an nur Außenseiter. Der erste Satz konnte noch spannend gestaltet werden und ging mit 13:15 verloren. Im zweiten Satz kam aber dann ein totaler Einbruch und es gelang nur ein Punkt.

Annahme von Marc im Halbfinale

Zuspiel von Urs

 

 

 

 

 

 

 

Im Spiel um Platz drei ging es wieder gegen das Team aus Bobingen aus der Vorrunde. Urs hatte wegen der bisherigen Anstrengungen inzwischen große Probleme mit dem Kreislauf. Der erste Satz wurde trotzdem nur sehr unglücklich mit 13:15 verloren. Dann waren aber die Kräfte endgültig aus und der zweite Satz ging deutlich mit 15:3 an den schwäbischen Meister.

Insgesamt war es aber eine tolle Beachsaison. Das Saisonziel in Bayern unter die besten vier Teams zu kommen wurde erreicht. Darauf lässt sich in der nächsten Saison aufbauen.