U19 / BOL

TuS Holzkirchen – SC E. Freising

1:1 (0:0)

Dank eines Freistoß-Treffers von Max Bauer konnte die U19 des TuS Holzkirchen am Samstagnachmittag einen Punktgewinn in der Bezirksoberliga verbuchen. Gegen den Landesliga-Absteiger SC E. Freising spielte das Team der Trainer Hans Schweiberer und Markus Krepek in der heimischen HEP-Arena 1:1 (0:0). Auf schwerem Geläuf und gutem Fußballwetter gingen die Freisinger in der zweiten Halbzeit (48.) mit 1:0 in Front. Holzkirchens Max Bauer gelang in der 58. Minute durch ein Freistoßtor der Ausgleich. Mit 17 Punkten aus 11 Spielen rangiert der TuS Holzkirchen auf Platz acht der Tabelle.

„Das ist ein wichtiger Punkt für die Moral nach der deftigen Niederlage in Murnau“, sagte Trainer Krepek nach Spielschluss. „Es war ein Spiel mit Höhen und Tiefen bzw. mit sehr vielen Torchancen auf beiden Seiten. Wir sind gut reingekommen, haben sehr offensiv begonnen und uns einige hochkarätige Chancen herausgespielt. Durch die offensive Ausrichtung und leichte Ballverluste im Mittelfeld haben wir aber auch einige Konter kassiert, die zum Tor hätten führen können. Anfang der zweiten Halbzeit kassieren wir durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr den frühen 0:1 Rückstand. Anschließend übernahmen wir das Kommando und schießen den verdienten Ausgleich. Insgesamt hat in diesem Spiel die Balance zwischen Abwehr und Mittelfeld nicht gestimmt. Wir waren zu offensiv und haben das Verteidigen vernachlässigt. Am Ende haben sich die Jungs den Punkt verdient.“

Am kommenden Mittwoch empfängt der TuS Holzkirchen die SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg um 19.30 Uhr auf der Haidroad.