TuS Holzkirchen – TSV Landsberg 4:2 (2:2)

Ein torreicher Spieltag in der Bayernliga und auch ein torreiches Spiel in Holzkirchen, bei dem sogar noch mehr Tore hätten fallen können. Nach den beiden deutlichen Niederlagen zeigte sich der TuS Holzkirchen gut erholt und kam gegen den TSV Landsberg in einem unterhaltsamen Spiel zu einem verdienten Sieg.

Der TuS Holzkirchen begann engagiert und spielte sofort nach vorne. Die erste Torchance für die Gastgeber ergab sich nach einem schönen Spielzug für Sebastian Lechner, aber dessen Schuss wurde von Philipp Beigl gehalten (3. Min.). Die nächste Chance gehörte den Gästen: Nach einem weiten Ball auf einen Landsberger Stürmer wurde dieser von Benedikt Zeisel im Strafraum gefoult und folgereichtet gab es Strafstoß. Dominik Schön trat an, Zeisel war noch mit den Fingerspitzen am Ball, dennoch schlug der Ball zum 0:1 ins Tor ein (7. Min.). Auch die nächste Chance gehörte den Gästen, aber der Schuss vom freistehenden Manuel Detmar wurde zum Glück für die Gastgeber zur Ecke abgewehrt (12. Min.). In der Folgezeit entwickelte sich ein laufintensives Spiel, bei dem der TuS Holzkirchen mehr Spielanteile verbuchen konnte. Nach einem schönen Angriff landete der Ball bei Julian Allgeier – doch dessen Schuss aus dem linken Strafraum ging am langen Pfosten vorbei (15. Min.). Trotz optischer Überlegenheit des TuS Holzkirchen dauerte es bis zur 27. Spielminute bis Holzkirchen wieder gefährlich in den Landsberger Strafraum kam. Nach einem guten Zuspiel von Marco Höferth kam Julian Allgeier nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen. Holzkirchen steckte nicht auf und belohnte sich: Nach einem Angriff über die rechte Seite wurde der Ball quer durch den Strafraum auf Sebastian Hahn gebracht, der dann reichlich freistehend direkt zum 1:1 einschoss (35. Min.).

Die Freude hielt auf Holzkirchner Seite nicht lange an. Denn nach einem schönen Konter tauchte der starke Sebastian Bonfert alleine vor Zeisel auf und schoss überlegt zum 1:2 ein (38. Min.). Doch der TuS Holzkirchen reagierte postwendend. Nach einem Dribbling von Josef Sontheim wurde dieser von einem Landsberger Abwehrspieler ungeschickt von den Beinen geholt. Den folgenden Strafstoß verwandelte Höferth trocken zum 2:2 Ausgleichstreffer (40. Min.). So ging man, trotz der beiderseitigen Fehler, in einem unterhaltsamen Fußballspiel unentschieden in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit bestimmte der TuS Holzkirchen das Spiel und kam bald zu Torgelegenheiten. Der TSV Landsberg hatte in der 51. Spielminute Glück, als ein Drehschuss von Julian Allgeier zur Ecke abgefälscht wurde. In der 55. Spielminute ging es dann ganz schnell. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld passte Höferth auf Burhan Bahadir, dessen Pass ließ Hahn mit viel Übersicht für Allgeier durch, und dessen Schuss ging vom Innenpfosten zum 3:2 ins Landsberger Tor (56. Min.). Auch die nächste Gelegenheit gehörte Allgeier, als dieser den heraus geeilten Landsberger Torhüter per Heber überwinden konnte. Ein bereitstehender Verteidiger bereinigte die Situation aber (60. Min.). Holzkirchen war in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, dennoch blieben die Gäste gefährlich. Nach einer größeren Unsicherheit im Holzkirchner Strafraum wurde der Ball quer gespielt und ging dabei gleich an mehreren Spielern beider Seiten vorbei (66. Min.). Durchatmen auf Holzkirchner Seite war in dieser Szene sicher angesagt. Der TuS Holzkirchen ruhte sich auf der knappen Führung nicht aus und hätte in der 72. Spielminute die Führung ausbauen können. Wieder passte Bahadir quer durch den Strafraum, doch Allgeier verpasste den Ball diesmal nur um eine Fußspitze:

Unmittelbar darauf folgte dann aber das vierte Holzkirchner Tor. Nach einem Doppelpass von Bahadir und Korkor sorgte dieser schließlich mit einem Flachschuss ins lange Eck für die beruhigende 4:2 Führung (74. Min.):

Landsberg riskierte in den Schlussminuten zunehmend mehr und schuf so Räume für Konter des TuS Holzkirchen. Bei einem solchen Konter gelang es Beigl, einen Flachschuss von Bahadir gerade noch zur Ecke abzuwehren. In den Schlussminuten hatte Landsberg noch zwei Chancen. Zunächst ging ein Heber von Mailänder klar am Tor vorbei. Wenig später wurde ein Schuss von Bonfert durch Maximilian Schulz von der Linie geschlagen (90. Min.).

Fazit: Der TuS Holzkirchen zeigte trotz eines zweimaligen Rückstands im Spiel gegen den TSV Landsberg eine gute Moral. In der ersten Halbzeit gelang es, den Rückstand jeweils auszugleichen um dann in der zweiten Halbzeit das Spiel verdientermaßen für sich zu entscheiden. Das nächste Heimspiel findet bereits am nächsten Samstag 19.08.2017 um 15.00 Uhr gegen den TSV Dachau statt.

TuS Holzkirchen: Zeisel, Keßler, Hahn (83. Min. Pummer), Lechner (46. Min. Röhrle), Allgeier, Fischer, Höferth, Schulz, Korkor, Sontheim, Kiran (46. Min. Bahadir)
TSV Landsberg: Beigl, Bonfert, Gilg (67. Min. Beinhofer), Özgül (46. Min. Neuhaus), Siegwart D., Siegwart Ph., Nichelmann, Storhas (76. Min.), Schön, Detmar, Meichelböck
Torfolge: 0:1 Schön (7. Min. Foulelfmeter), 1:1 Hahn (34. Min.), 1:2 Bonfert (38, Min.), 2:2 Höferth (40. Min. Foulelfmeter), 3:2 Allgeier (56. Min.), 4:2 Kroko (74. Min.)
Besondere Vorkommnisse: Keine
Zuschauer: 210
Schiedsrichter: Andreas Höcker (Schalding)

Diese Diashow benötigt JavaScript.