Am Wochenende 21. und 22. Januar hat der TUS Holzkirchen die oberbayerische Volleyballmeisterschaft für die männliche U16 ausgerichtet. Die jungen Volleyballer der teilnehmenden Vereine konnten in der Holzkirchner Gymnasiumshalle ihr Können unter Beweis stellen. Aus Dachau und  Grafing sowie vom MTV aus München reisten die Favoriten selbstbewusst und siegessicher an. Auch unsere jungen Volleyballer durften als Ausrichter und Kreismeister Süd-West teilnehmen.
Mit dem Top-Favoriten MTV in einer Gruppe sowie mit der Mannschaft aus Lohhof gelang in der Gruppenphase gegen Lohhof nur ein Sieg, der aber für den  zweiten Platz in der Gruppe reichte. Damit wäre am Samstag noch das Achtelfinale geplant gewesen, doch durch Absage der Mannschaft aus Bad Endorf konnte unser Turnierchef  und Spielleiter Reiner Hüttl das Achtelfinale als gewonnen für unsere Jungs werten.
Am Sonntag stand somit das Viertelfinale an, aber gegen die großgewachsene Mannschaft aus Grafing hatte unser Team keine Chance und verlor mit 0:2 Sätzen. Somit ging es im erneuten Aufeinandertreffen mit  unserem Ligakonkurrenten aus Steingaden um den Einzug ins Spiel um Platz fünf. In einem sehr spannenden Spiel, angefeuert von den Zuschauern, ging der erste Satz nach einem Hin und Her und großartigen Ballwechseln mit 30:28 an die „Holzis“. Im zweiten Satz ließ die Mannschaft, angeführt vom Mittelangreifer  Marvin Primus, immer wieder durch unseren Steller Urs Schwarz  gut in Szene gesetzt, nichts anbrennen und gewann mit 25:19. Somit durfte das Team gegen die starken Jungs aus Mühldorf antreten, doch zum einen spielte der Gegner stark und zum anderen führte die fehlende Erfahrung unserer jungen Truppe zu einer verdienten 0:2 Niederlage. Mit dem Erreichen des 6. Platzes und viel gewonnener Spielpraxis und Erfahrung möchte unser junges Team nächste Saison noch mehr erreichen…..schau ma moi!
Im Finale standen sich der ASV Dachau und der MTV München gegenüber. In diesem hochklassigen Finale behielt Dachau knapp mit 2:1 Sätzen die Oberhand und wurde oberbayerischer Meister. (04.02.2017)

 

v.l.n.r.: Simon, Urs, Janik, Marc, Timon, Felix, Valentin, Klaus, Marvin