Mit hohen Erwartungen reisten die A-Junioren in den Münchner Westen, um ihren Anspruch auf den Titel zu festigen. Schnell übernahmen sie mit hohem Tempo das Spielgeschehen und konnten sich in der ersten Halbzeit einige vielversprechende Chancen erarbeiten. Dennoch musste erst ein Freistoß in der 36. Minute herhalten, um die Führung durch Quirin Lauterbach zur 1:0-Halbzeitführung herzustellen. In der zweiten Halbzeit konnten die Holzkirchner Nachwuchskicker ihr gewohnt sicheres Passspiel nicht umsetzen, agierten aber aus einer sicheren Abwehr heraus und kontrollierten das Spiel, ehe ein unglücklicher, aber berechtigter Elfmeter in der 70. Minute den überraschenden Ausgleich für die Gastgeber herstellte. Noch einmal warfen die Holzkirchner alles nach vorne, konnten aber keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten und so blieb es beim 1:1 Endstand.