Im Nachholspiel gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering wollte die U17 unbedingt punkten, musste aber bereits in der 5. Minute einen Rückschlag einstecken. Nach einem unnötigen Freistoß lenkte ein eigener Spieler den Ball für Torwart Maxi Hafeneder unerreichbar ins Holzkirchner Netz. Das Team ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und gewann zunehmend an Sicherheit. Bezeichnenderweise war auch der Ausgleichstreffer ein Eigentor. Einen Kopfball von Toni Bauer nach Ecke von Namensvetter Andi fälschte Dominik Reitberger unhaltbar für seinen Torwart ab (17.). Nach dem Ausgleich gehörte das weitere Spiel den Holzkirchner Green Devils, allerdings gelang bis zur Pause trotz einiger guter Chancen nicht der Führungstreffer. So ging es unentschieden 1:1 in die Halbzeit. In der 2. Hälfte setzte die U17 das druckvolle Spiel des ersten Durchgangs nahtlos fort. Und wurde belohnt. In der 56. Minute enteilte Andi Bauer nach einem perfekten Pass von Philipp Schmitz seinem Bewacher und traf zum 2:1. Und nur 4 Zeigerumdrehungen später traf Toni Bauer mit einem kuriosen Treffer ins Kreuzeck, nachdem eine Flanke von Alex Hellwig durch Andi Bauer verlängert wurde. Das war zugleich der Endstand. „Das Team hat heute wieder sehr viel Moral bewiesen und erneut ein Spiel gedreht. Entscheidend war, dass wir uns durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen lassen haben und konsequent an unsere Stärken geglaubt haben.“ zeigte sich Trainer Jürgen Schlegel nach dem Spiel mit der Leistung seiner Schützlinge äußerst zufrieden.