Die U17 hat einen Tag nach Beendigung des Trainingslagers gegen den Lenggrieser SC das letzte Vorbereitungsspiel mit 3:2 gewonnen. Die Holzkirchner kamen gut ins Spiel und bauten von Beginn an Druck auf. Hinten stand die Abwehr sicher, und wenn einmal etwas durchkam, war da noch Simon Lona, der etatmäßige C-Jugendkeeper, der nichts anbrennen ließ. In der 15. Minute war Dominic Ritter von Weinzierl nur durch ein Foul vor dem Torabschluss zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Matthias Weber sicher zum 1:0. In der 35. Minute konnte sich Dominic Ritter von Weinzierl selbst in die Torschützenliste eintragen, als er nach toller Vorarbeit von Tim Feldbrach zum 2:0 traf. Nur 2 Zeigerumdrehungen später erhöhte der eingewechselte Sebastian Bauer auf 3:0, nachdem Jonathan Sommer im Mittelfeld am schnellsten schaltete und einen unwiderstehlichen Konter einleitete. Damit ging es in die Halbzeitpause. In der 2. Hälfte spielten die Holzkirchner unkonzentrierter, und der Gegner konnte gleich zweimal individuelle Fehler in der Spieleröffnung zu Gegentoren nutzen. Danach wachte das Team aber wieder auf und nahm das konsequente Spiel der 1. Hälfte wieder auf. Eine Großchance ergab sich noch, als erneut Dominic Ritter von Weinzierl den gegnerischen Torwart mit einem Lupfer überspielte, allerdings nur Aluminium traf. „Das war heute v.a. in der ersten Hälfte eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung.“ lobte Trainer Jürgen Schlegel sein Team. Am kommenden Wochenende wird die Mannschaft dann in die Kreisligasaison 2017/18 mit einem Heimspiel gegen den diesjährigen Meisterschaftsfavoriten SC Unterpfaffenhofen starten.