U17 siegt gegen Wolfratshausen

Die U17 wollte am Sonntag zu Hause unbedingt punkten und damit die Vizemeisterschaft vorzeitig sichern. Der Gegner aus Wolfratshausen steht noch mitten im Abstiegskampf und war daher seinerseits hochmotiviert. So entwickelte sich von Beginn an ein sehr sehenswertes Spiel, in dem die beiden Torhüter immer wieder im Mittelpunkt standen. Bereits in der Anfangsphase erspielte sich das Holzkirchner Team immer wieder gefährliche Strafraumszenen, scheitere aber ein ums andere Mal an dem glänzend aufgelegten Gästekeeper. Wolfratshausen versuchte v.a. über Konter auf die schnellen Spitzen gefährlich zu werden und hatte mit 2 Distanzschüssen die größten Chancen, die aber bravourös vom Holzkirchner Schlussmann Maxi Hafeneder pariert wurden. Und als er nach einer Ecke schon geschlagen war, rettete Dominik Mittermaier auf der Linie. So ging es zwar torlos, aber durchaus leistungsgerecht in die Pause. In der 2. Hälfte spielten beide Teams in unverminderten Tempo weiter, allerdings wurde die Partie zunehmend kampfbetont und das Spiel fand nun im Wesentlichen im Mittelfeld statt. Entsprechend nahm die Anzahl an Torchancen ab. Als sich die Zuschauer schon auf ein Unentschieden eingerichtet hatten, fiel doch noch ein Tor. Der eingewechselte Oussama Anice nutzte den einzigen Fehler des Wolfratshausener Schlussmannes eiskalt aus und traf in der 72. Minute zum 1:0 Siegtreffer.