Die Holzkirchner U17 wies der 1. Herrenmannschaft am Samstag vor dem sensationellen Aufstieg in die Bayernliga den Weg zum Erfolg. Nach dem unglücklichen Unentschieden der Vorwoche wollte man auf eigenem Platz gegen Lenggries in die Erfolgsspur zurückkehren. Das Team übernahm sofort das Kommando auf dem Platz und erspielte sich eine Reihe erstklassiger Chancen, die allerdings etwas leichtfertig vergeben wurden. Nach der starken Anfangsviertelstunde verflachten die Bemühungen, und wie aus heiterem Himmel ging Lenggries in Führung. Ein verlorener Ball im Spielaufbau wurde blitzschnell genutzt, und Luis Jendrzej vollendete nach Pass in die Schnittstelle zum glücklichen Lenggrieser Führungstreffer (17.). Deutlich schockiert vom Rückstand verlor das Holzkirchner Team nun gänzlich den Faden. Viele Fehlpässe und ein blindes Anrennen durch die Mitte machten dem Gegner das Verteidigen einfach, so ging es mit 0:1 in die Pause. Und es sollte noch schlimmer kommen. In der 10. Minute der zweiten Hälfte kam Simon Gramüller nach einem Freistoß unbedrängt zum Kopfball und erhöhte auf 0:2. Was dann folgte, waren denkwürdige 17 Minuten, die die großartige Einstellung der Mannschaft um Kapitän Philipp Schmitz zeigten, der bereits 3 Minuten nach dem Gegentor Andi Bauer mustergültig zum Anschlusstreffer bediente (53.). Vier  Zeigerumdrehungen später egalisiert Jason Lecky (58.) nach Vorarbeit von Toni Bauer, der nur 3 weitere Minuten später erneut Andi Bauer zur 3:2 Führung (62.) auflegte. Toni Bauer machte dann auch das 4:2 Endergebnis nach Pass von Jannis Hutzler perfekt (70.). „Das war die Wiedergeburt des Green Devils-Spirits. Unser Team hat heute eine großartige Moral bewiesen und dieses schon verloren geglaubte Spiel noch gedreht,“ zeigte sich dann auch das Trainergespann Jürgen Schlegel und Kilian Prochotta hocherfreut.