Die Green Devils der U17 beendeten am Sonntag eine tolle Saison mit einem 4:2 Erfolg gegen den VfL Kaufering. Auch wenn es für beide Teams um nichts mehr ging, sahen die Zuschauer eine spielerisch ansprechende Partie, die phasenweise hochspannend verlief. In der Anfangsphase war Holzkirchen die dominierende Mannschaft, man erkannte aber bereits, dass Kaufering vor allem seine schnellen Spitzen bei Kontern geschickt ins Spiel brachte. Nach 25 Minuten wechselte das Holzkirchner Trainerteam den zunächst geschonten Torjäger Toni Bauer ein, der am Vortag in der A-Jugend das goldene Tor zum Meistertitel geschossen hatte, und bewies damit ein gutes Händchen. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung markierte er nach toller Vorarbeit von Lorenz Hartstang das 1:0. In direkter Folge war Kaufering erkennbar verunsichert und das Holzkirchner Team kam zu zwei weiteren hochkarätigen Chancen, die aber ungenutzt blieben. Ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld leitete dann den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich ein (28.). Danach hatte Kaufering wieder mehr vom Spiel, ohne dass allerdings noch viel passierte. So ging es mit 1:1 in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff war es erneut Toni Bauer, der einen gegnerischen Rückpass ersprintete, den gegnerischen Torwart aussteigen ließ und zur Führung einnetzte (42.). Namensvetter Andi Bauer machte es dann in der 55. Minute nach. Auf tolles Zuspiel von Basti Engelmann erhöhte er auf 3:1. Hatte man gedacht, damit sei alles gelaufen, sah man sich getäuscht. Ein etwas überhartes Einsteigen im Strafraum brachte dem Gegner 5 Minuten später per Elfmeter den Anschlusstreffer. Die Green Devils ließen sich aber nun nicht mehr aus dem Konzept bringen. Zwar versagte der hervorragende Schiedsrichter Andreas Lehmann etwas überraschend in der 68. Minute einem schön herausgespielten Tor von Andi Bauer die Anerkennung wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Nur 5 Minuten später ging dann aber alles regulär zu, und Andi Bauer traf nach toller Vorarbeit von Namensvetter Toni zum 4:2 Endergebnis. „Das war heute zum Abschluss noch einmal mitreißender Fußball unseres Teams. Wir haben gemeinsam eine tolle Saison mit einer herausragenden Mannschaft erlebt und sind unwahrscheinlich stolz auf unsere Jungs“, resümierte das Trainerteam Jürgen Schlegel, Kilian Prochotta und Nico Anderssohn die heute abgelaufene Saison. Auch wenn es am Ende nur zum Vizemeister reichte, die Torschützenkrone der Saison durfte sich Toni Bauer mit 24 Treffern direkt gefolgt von Andi Bauer mit 23 Treffern aufsetzen. Und auf Platz 4 folgt Kapitän Philipp Schmitz. Und was auch noch zählt: Das Team belegt den Platz 1 in der Fairnesstabelle, die Green Devils der U17 hatten es schließlich nie nötig, unfair zu spielen.