Das war nichts für schwache Nerven: die neuformierte U16 zeigte am Freitagabend spannenden und phasenweise großartigen Fussball, geriet aber dennoch zunächst etwas unter die Räder. Obwohl man von Anfang an feldüberlegen war, verstand man es nicht, die sich bietenden Torchancen zu nutzen. Ganz anders der Gegner aus Darching. Maximilian Burggraf setzte sich nur wenige Male durch, vollendete aber souverän zur 2:0 Halbzeitführung des Gastes. Zwar kam eine erkennbar hochmotivierte Holzkirchner Mannschaft aus der Halbzeitpause, doch schien mit dem 0:3 bereits 1 Minute nach Wiederanpfiff alles entschieden zu sein. Wer das dachte, kennt aber nicht den Teamgeist des Holzkirchner Teams. Durch einige Spielerwechsel deutlich stabiler baute die Mannschaft einen enormen Druck auf und ließ den Gegner in der kompletten 2. Hälfte praktisch nicht mehr aus seiner Hälfte kommen. Als ein Darchinger Spieler dem in den Strafraum einlaufenden Bary Karimi den Ball nur mit der Hand wegnehmen konnte, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Johannes Kirmayr sicher verwandelte (63.). Vier Minuten später konnte sich Johannes Kirmayr erneut als Torschütze eintragen lassen und stellte mit seinem lupenreinen Hattrick zum 3:3 (73.) den ersten Punktgewinn sicher. „Das war heute Abend wirklich ganz großer Fußball, den das Team gezeigt hat. Aufgrund unserer spielerischen Überlegenheit war der Punktgewinn mehr als verdient“, urteilten Hans Hutzler und Jürgen Schlegel, die die Mannschaft betreuten.