Doppelt belohnt wurde die U13 am Freitagabend. Endlich wurde sie für ihr starkes Spiel mit einem Sieg belohnt. Und den durften die Jungs von Gediminas Sugzda gleich anschließend beim Döner-Essen feiern. Das hatte Spieler-Papa Adem Cahin für die Mannschaft ausgelobt und freute sich, sein Versprechen einlösen zu können. So gab es bei Döner und Getränken ausgiebig Gelegenheit, das Match gegen den SC Unterpfaffenhofen Revue passieren zu lassen. Begonnen hatte man mit bangen Blicken gen Himmel, ob das Wetter halten würde. Die Unwetter zogen an der Haidroad vorbei während der extrem stürmische Wind, der Flutlichtmasten und Kopfballpendel zum pfeiffen brachte, die Gastgeber nicht aufhalten konnte. Die begannen, wie gewohnt, deutlich überlegen und konnten dies auch in Tore ummünzen. Den Auftakt machte Fabi Mader in der 15. Spielminute. Danach erhöhte Franz Mittermaier mit Treffern im Zehn-Minuten-Takt auf 4:0.