Zum Endspurt der Meisterschaft reisten die Holzkirchner Fußballer nach Gilching, einer spielerisch und kämpferisch starken Mannschaft, die immer für eine Überraschung gut ist, wie die letzten Ergebnisse zeigten. Aus einer stabilen Abwehr heraus erspielten sich die Holzkirchner nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften, immer mehr Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden.

Dennoch konnte die Gilchinger Abwehr ein energisches Dribbling unseres Kapitäns Marco Stadlbauer in der 25. Minute nur durch ein Foul im Strafraum verhindern. Den folgenden Elfmeter verwandelte Quirin Lauterbach gewohnt sicher. Daraufhin war der Bann gebrochen und Toni Bauer erhöhte in der 35. Minute zum 0:2. Kurz vor der Pause konnte der Gilchinger Abwehrspieler einen herausgespielter Angriff über den Flügel nur durch ein Foul an Rashid Faizi stoppen. Aus dem darauf folgenden Freistoß erhöhte Yannick Langhirt noch vor der Pause zum 0:3. Nach der Pause schalteten die Holzkichner einen Gang zurück. Beide Mannschaften zeigten sehenswerten Fußball, der jedoch keine weiteren Treffer mehr brachte, so dass am Ende die Kicker aus dem Landkreis Miesbach verdient mit drei Punkten die Rückreise antraten.