Am vorletzten Spieltag ging der Abstiegskrimi in die nächste Runde. Der TuS war zu Gast beim SV Bad Tölz. Nachdem er das Nachholspiel am Mittwoch 1:3 gegen die SG Rottach-Egern/Kreuth verloren hatte und wichtige Punkte liegen ließ, fuhren die Tölzer gleichzeitig einen wichtigen Dreier ein und erhöhten so den Abstand auf die Abstiegsplätze.

Schon zu Beginn des Spiels sah man den Holzkirchnern an, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Mit viel Druck in den Offensive erarbeiteten sie sich bei strömendem Regen Chance über Chance. Sei es über Ecken oder Distanzschüsse, der Heimkeeper überzeugte mit mehreren Glanzparaden und hielt so die Null.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit wurde nach Wiederanpfiff der Regen stärker und auch der TuS. Julius Lawrenz probierte es bei einem Einwurf mal direkt. Der weite Einwurf flog scharf in den 5-Meter-Raum und wurde vom Kapitän der Tölzer ins Tor bugsiert. Nach 41 Minuten stand es 1:0 für die Gäste. Der TuS machte weiter, pochte auf das zweite Tor und wurden belohnt: In der 51. Minute spielte Peter Kövari einen Zuckerpass über die Abwehr zum einlaufenden Dominik Liebhaber. Dieser verwertete den Ball trocken zum 2:0 ins lange Eck. Schlussendlich war es ein absolut verdienter Sieg, da Tölz zwar guten Fußball spielte, aber nie gefährlich wurde und Holzkirchen die vielen Chancen auch in Tore umwandeln konnte.