TSV 1865 Dachau- TuS Holzkirchen 1:1 (0:0)

Dem TuS Holzkirchen gelang im dritten Auswärtsspiel nacheinander in der Nachspielzeit ein verdienter Punktgewinn. Für beide Mannschaften war es das zweite Spiel innerhalb von 48 Stunden, dafür lieferte man von Holzkirchner Seite gerade in der ersten Halbzeit eine wirklich ansprechende Leistung ab.

Der TuS Holzkirchen begann von der ersten Minute an engagiert auf und konnte dabei das Spiel stets ausgeglichen gestalten. Die Begegnung fand zunächst vor allem zwischen den Strafräumen statt, wirklich zwingende Torchancen waren jeweils nicht zu sehen. Nach 14 Spielminuten kam der TuS Holzkirchen nach einem guten Pass zum ersten Mal in den Strafraum, beim Torabschluss aus spitzem Winkel blieb der Torhüter des TSV Dachau Maximilian Mayer aber Sieger. Auch die nächste Gelegenheit gehörte dem Gast aus Holzkirchen. Nach einer Flanke von links durch Emin Kaya köpfte Franz Fischer aus zentraler Strafraumposition auf das Tor, Mayer wehrte den Ball aber mit einer starken Parade zur Ecke ab. Der TSV Dachau kam zwar immer wieder vor den Holzkirchner Strafraum, agierte dann aber zu umständlich oder ungenau. So blieben hochkarätige Torchancen der Gastgeber aus. In der 23. Spielminute setzte sich Dominik Schäffer am rechten Flügel durch, sein Querpass fand aber keinen Abnehmer. Die torgefährlichere Mannschaft in der ersten Halbzeit war Holzkirchen. In der 29. Spielminute hatte der TuS Holzkirchen dann Pech, als nach einem Freistoß von Julian Allgeier an den 5er Maximilian Preuhs den Ball ins Tor köpfte, das Schiedsrichtergespann jedoch eine Abseitsstellung gesehen haben wollte und deshalb das Tor nicht anerkannte. Auffälligster Spieler auf Dachauer Seite in der Offensive war Schäffer. So auch in der 32 Spielminute als er sich auf der rechten Außenbahn schön durchsetzte, doch der Querpass wurde von der Holzkirchner Abwehr sicher geklärt. Kurz darauf hatte Holzkirchen eine sehr gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach einem schnellen Angriff und einem guten Pass von Christoper Korkor in den Lauf von Sebastian Hahn tauchte dieser alleine vor Mayer auf, dieser blieb in der Ein-zu-Eins-Situation aber Sieger. Auch in der Folgezeit ging das Spiel hin und her wobei die Holzkirchner Abwehr gut stand und die Dachauer Zuspiele in Strafraumnähe häufig keinen Abnehmer fanden. So ging man mit einem 0:0 in Pause, wobei die Gäste aus Holzkirchen dem Führungstreffer näher waren.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten dem TSV Dachau. Während die Angriffe der Gäste im Ansatz stecken blieben kam Dachau wiederholt gefährlich in den Holzkirchner Strafraum. Michael Zach schlug nach 54 Spielminuten den Ball auf den langen Pfosten, doch der Kopfball von Mario Maric ging am Holzkirchner Tor vorbei. Dem 1:0 ging ein Holzkirchner Ballverlust am Dachauer Strafraum voraus, nach mehreren schnellen Bällen und einem Querpass im Strafraum landete der Ball schließlich bei Moritz Hannemann der nur noch einschieben musste (62. Min.). Nach dem Führungstreffer zog sich Dachau etwas zurück, die sich so ergebenden Räume wurden von Holzkirchen aber nicht genutzt. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Fouls erlaubte sich der TSV Dachau, aber auch die sich daraus ergebenden Freistoßchanen blieben zunächst ohne Folgen für die Gastgeber. Mit zunehmender Spieldauer riskierte der Gast mehr, da Dachau aber eher auf Ergebnisverwaltung spielte blieben Konterchancen aus. Gerade in den letzten Minuten merkte man deutlich, dass Dachau versuchte die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Holzkirchen steckte in dieser Phase nicht auf und versuchte den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Zeit lief aber gnadenlos herunter. In der Nachspielzeit trat Allgeier einen letzten Freistoß aus 30 Metern an den gegnerischen 5er, in dem darauf folgenden Strafraumgetümmel blieb der eingewechselte Semir Ljumani Sieger und drückte den Ball zum Endstand von 1:1 über die Linie (92. Min.).

Fazit: Auf das Spiel in Dachau kann Holzkirchen in den nächsten Spielen gut aufbauen. Betrachtet man die gesamten 90 Minuten waren die Gäste dem TSV Dachau gleichwertig und kamen zu einem späten aber sicher nicht unverdienten Punktgewinn. Das nächste Heimspiel findet am Samstag 07.04.2018 um 15.00 Uhr gegen den TSV Schwaben Augsburg statt.

TSV Dachau, Mayer, Ettenberger (46. Min. Zach), Lamotte, Weiser, Weiss, Höckendorff, Hannemann, Beqiri, Schäffer (67. Min. Brey), Maric (82. Korkmaz), Doll
TuS Holzkirchen: Zeisel, Doppler, Hahn, Allgeier, Preuhs, Korkor, Höferth, Baumann (81. Min. Ljumani), Fischer (74. Min. Lechner), Kaya, Mayer (64. Min. Sontheim)
Torfolge: 1:0 Hannemann (62. Min.), 1:Ljumani (90. Min.+2)
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: Florian Wernz (Landsberg am Lech)
Schiedsrichter: 150