TSV Schwaben Augsburg – TuS Holzkirchen 0:0

Der TuS Holzkirchen war über die gesamten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und kam dabei gerade in der zweiten Halbzeit auch zu guten Torchancen. Diese wurden aber wie bereits in den vergangenen Spielen nicht genutzt. Insofern musste man sich mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben.

Holzkirchen begann von der ersten Minute an engagiert und kam bereits in der 9. Spielminute zu einer guten Gelegenheit. Nach einem starken Angriff über den rechten Flügel bekamen die Gäste den Ball mehrfach nicht aus dem Strafraum, der Schuss von Julian Allgeier wurde schließlich abgeblockt und die Chance war vertan. Auch in der Folgezeit war Holzkirchen die aktivere Mannschaft und hatte mehr Spielanteile. Auch wenn Holzkirchen die optisch überlegene Mannschaft war, endeten die Angriffe meist am Strafraum von Schwaben Augsburg. Da die Begegnung vor allem im Mittelfeld stattfand und die Abwehrreihen gut standen, verbrachten die Torhüter eine weitgehend ruhige erste Halbzeit. Falls Holzkirchen dann doch vor den gegnerischen Strafraum kam verzettelte man sich zu häufig im klein-klein Spiel statt den Torabschluss zu suchen. Trotz der Überlegenheit der Gastgeber hatte Augsburg kurz vor der Pause eine gute Gelegenheit. Nach einem Einwurf und einen guten Zuspiel in den Strafraum tauchte Maximilian Fiedler alleine vor Benedikt Zeisel auf, doch der Holzkirchner Torhüter blieb Sieger und hielt seinen Kasten sauber. Abgesehen von dieser Szene stand Holzkirchen in der ersten Hälfte in der Defensive aber gut und ließ Schwaben Augsburg nicht ins Spiel kommen.

Der TuS Holzkirchen kam hochmotiviert aus der Halbzeitpause und hatte in der 50. Minute eine hundertprozentige Torchance. Sebastian Hahn und Maximilian Preuß liefen auf Tobias Antoni zu, dem Querpass von Hahn im Strafraum folgte eine Abseitsstellung von Preuß und die Chance war vergeben. Die Gastgeber spielten in der zweiten Halbzeit entschlossener als im ersten Spielabschnitt nach vorne und hatten nach 63. Spielminuten die nächste gute Gelegenheit. Christopher Korkor passte vor das gegnerische Tor und Julian Allgeier zog aus 7 Metern ab, Antoni konnte den Ball aber mit einer starken Parade abwehren. Auch wenn Augsburg weniger Spielanteile hatte, so war das Umschaltspiel auch in der zweiten Halbzeit gefährlich und Holzkirchen war gut beraten nicht blind nach vorne zu laufen. Der TuS Holzkirchen bestimmte auch im zweiten Durchgang die Begegnung und spielte auf den Führungstreffer. Mitte der zweiten Halbzeit gab es dann die nächste Gelegenheit für Holzkirchen. Zunächst scheiterte Gulielmo nach einem Freistoß mit einem Schuss auf das kurze Eck an Antoni, nach der daraus folgenden Ecke wurde der Ball von Preuhs aus kurzer Entfernung über die Latte geschossen. Holzkirchen war dem Führungstreffer näher als Augsburg, es fehlte vor dem gegnerischen Tor jedoch entweder der letzte Ball oder aber die Abschlüsse waren zu ungenau. In der 73. Spielminute versuchte es Christopher Korkor nach einem Diagonalball mit einer Einzelaktion, doch dessen Schuss wurde von Antoni abgewehrt. Wenig später hatte man auf Holzkirchner Seite den Torjubel bereits auf den Lippen, nach einer Flanke von Sebastian Pummer wurde der Ball von Hahn nur an die Querlatte gesetzt (78. Min.). Das Vergeben guter Torchancen wäre von Augsburg in der 80. Spielminute beinahe bestraft worden, als Deniz Schmid aus dem linken Strafraum abzog und Zeisel mit einer starken Parade die Null auf Holzkirchner Seite festhielt.

Fazit: Der TuS Holzkirchen befindet sich in spielerischer Hinsicht weiter im Aufwärtstrend, versäumt es aber sich selbst zu belohnen. Trotz der ansprechenden Leistung bleibt man im Jahr 2018 weiter sieglos. Die Torausbeute sollte in den nächsten Spielen gesteigert werden, die Qualität in der Offensive bzw. die Torchancen dazu sind jedenfalls vorhanden. Das nächste Heimspiel findet bereits am Dienstag 10.04.2018 um 18.00 Uhr gegen den FC Ismaning statt.

TuS Holzkirchen: Zeisel, Baumann (59. Min. Lechner), Doppler, Hahn (83. Min. Fischer), Gulielmo, Allgeier, Preuhs, Korkor, Höferth, Mayer (69. Min. Pummer), Sontheim
TSV Schwaben Augsburg: Antoni, Heiß, Gremes, Woltmann, Löw, Framberger, Gutia (87. Min. Stoll), Schmid, Fiedler (46. Min. Ekin), Wallner, Feicht (71. Min. Fackler-Stamm)
Torfolge: Fehlanzeige
Besondere Vorkommnisse: keine
Schiedsrichter: Thomas Zippe (Passau)
Zuschauer: 150