TuS Holzkirchen – VfB Hallbergmoos 0:2 (0:0)
Im ersten Spiel der Jahres 2017 verlor der TuS Holzkirchen gegen den VfB Hallbergmoos mit 0:2. Ein vermeidbarer Treffer kurz nach Wiederanpfiff brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Obwohl man noch jede Menge Zeit für den Ausgleichstreffer hatte, kam Holzkirchen in der zweiten Hälfte viel zu selten vor das gegnerische Tor.

Bei zunächst ausgeglichenen Spielanteilen sahen die Zuschauer zunächst ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen. Torchancen und Torabschlüsse waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Das Spiel lebte mehr von Lauf- und Zweikampfbereitschaft als von spielerischer Qualität. Auf beiden Seiten erlaubte man sich zu viele Fehlpässe und einfache Ballverluste. Nach einem solchen kamen die Gäste zu einer guten Gelegenheit doch Maximilian Schulz konnte den Ball gerade noch zur Ecke abwehren. Nach dieser köpfte Sebastian Hofmaier über das Tor. In der 20. Spielminute kam auch der TuS Holzkirchen nach eine Ecke zu einer Gelegenheit doch zunächst wurde der Ball knapp verpasst, dann blieb der Ball im 5er des VfB Hallbergmoos liegen und Gäste reagierten schneller, so war die Chance vertan. Die bis dahin beste Chance im Spiel hatten die Gäste in der 25. Minute auch diese resultierte aus einer Standartsituation. Andreas Kostorz trat zu einem Freistoß vom linken Strafraumeck an, der Ball flog Richtung langes Kreuzeck, doch Benedikt Zeisel konnte den Ball mit einer starken Parade zur Ecke abwehren. Nach dieser Möglichkeit kam der TuS Holzkirchen immer besser ins Spiel, die Anzahl der Fehler wurde deutlich zurückgeschraubt und so gewann man zunehmend mehr Spielanteile. In der 35. Spielminute stand Holzkirchen gleich zweimal vor der Führung. Zunächst setzte sich Josef Sontheim im linken Strafraum durch und passte zu Julian Allgeier, doch dessen Schuss wurde von der Linie geschlagen. Wenig später verpasste Stefan Lechner einen Querpass freistehend am langen Pfosten nur um eine Fußspitze. So ging man mit einem 0:0 in die Kabine. Die letzten 20 Minuten machten aber Hoffnung auf eine gute zweite Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann mit einem gewaltigen Dämpfer aus Holzkirchner Sicht. Das Spiel war in der zweiten Halbzeit noch nicht richtig angepfiffen, da zappelte der Ball bereits in Holzkirchner Netz. Es war eigentlich ein Tor aus dem Nichts. Ein weiter Ball über das halbe Spielfeld, eine unachtsame Heimabwehr und schon stand Daniel Hartshauser im Strafraum völlig frei und hatte kein Problem für das 0:1 aus Holzkirchner Sicht zu sorgen (50. Min.). Nach diesem 0:1 wirkten die Gäste deutlich bissiger und zweikampfstärker. Der TuS Holzkirchen erlaubte sich zu viele leichte Fehler und so kam man kaum zwingend vor das Tor der Gäste. Im Verlauf der zweiten Halbzeit konnten vielmehr die Gäste die gefährlicheren Aktionen für sich verbuchen. In der 64 Minute setzte man einen Kopfball knapp am rechten Torpfosten vorbei. Nach 74 Minuten scheiterte Maximilian Hellinger freistehend mit einem Kopfball aus dem zentralen Strafraum an Benedikt Zeisel. Weniger später konnte Maximilian Schulz in höchster Not klären.
Es dauerte bis zur 80. Spielminute bis Holzkirchen zur ersten hochkarätigen Torchance in der zweiten Halbzeit kam. Nach einem Pass von Marco Höferth in den Lauf von Josef Sontheim tauchte dieser alleine im linken Strafraum vor Nico Merz auf, doch der Torhüter des VfB Hallbergmoos blieb Sieger und Holzkirchen ohne Tor. In den letzten 10 Minuten riskierte Holzkirchen immer mehr und lockerte so auch die Deckung. Auf Holzkirchner Seite fehlte aber weiterhin der letzte Ball am Strafraum und so blieben zwingende Torchancen aus. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit wurde ein Schuss von Höferth abgefälscht, doch der Ball ging am Gästetor vorbei. Die Hoffnung auf den Ausgleich wurde in der 93. Spielminute endgültig begraben. Nach einem Konter und einem Ball von der rechten Seite in den Strafraum stand Stefan Huber völlig frei und konnte den Ball unbedrängt zum 0:2 ins Tor schießen. Als das Spiel längst entschieden war, setzte Ljeotrim Sekiraqa zu einer Einzelaktion an, doch dessen Schuss wurde von Merz abgewehrt. So blieb es beim 0:2.

Fazit: Um die kommenden schwierigen Aufgaben erfolgreich zu bestreiten bedarf es auf Holzkirchner Seite eine deutliche Leistungssteigerung. Gerade in der zweiten Halbzeit präsentierte man sich zu harmlos und brachte die gut funktionierende Gästeabwehr kaum in Verlegenheit.

TuS Holzkirchen: Zeisel, Keßler, Gulielmo, Lechner, Allgeier, Preuhs (82. Min. Gümüs), Sontheim, Höferth, Voit (62. Min. Sekiraqa), Schulz, Sappl (62. Min. Huber)
VfB Hallbergmoos: Merz, Hammerl, Mömkes Ch., Kostroz, Arzberger (72. Min.. Hellinger), Mömkes D., Held (Huber), Fink, Hofmaier, Edlböck, Hartshauser (64. Min. Simak)
Torfolge:0:1 Hartshauser (50. Min.), 0:2 Huber (93. Min.)
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer:150 Zuschauer
Schiedsrichter: Michael Kögel (Schwabsoien)