Ende der Sommerferien ging es für 12 Holzkirchner Judoka zum diesjährigen Sommercamp an den Sylvensteinspeicher. Dort schlugen sie Zelte am Bootshaus ihres Partnervereins TV Lenggries auf, um einige Tage in der freien Natur des Isarwinkels zu verbringen.
Mit Mountainbike und Bergschuhen ausgerüstet begann der erste Tag gleich sportlich mit einer Tagestour auf das Demmeljoch. Die anschließende Überschreitung durch ein regelrechtes Latschendickicht zum nahegelegenen Zotenjoch, ließ bei allen Kindern die Begeisterung fürs Bergsteigen neu aufflammen.
Ein besonderer Adrenalinkick war das Canyoning in der Walchen am nächsten Tag. Egal ob sich die Sportler am Kletterseil durch den Wildbach hangelten, in die eiskalten Gumpen sprangen oder sich einfach flußabwärts treiben ließen, für alle Teilnehmer war es ein nervenaufreibendes Erlebnis.
Auch handwerkliches Geschick wurde auf die Probe gestellt. Nicht nur beim Holzhacken fürs Lagerfeuer, sondern auch beim Bauen eines eigenen Floßes durften die Teilnehmer selbst Hand anlegen. Neben vielen Gemeinschaftsspielen war sicherlich auch das Isar-Rafting mit der Fahrt von Lenggries nach Tölz ein weiteres Highlight. Die sportliche Seite durfte bei dem Programm natürlich nicht vernachlässigt werden. So war beispielsweise ein frühmorgendlicher Triathlon im Sylvenstein ein besonders munterer Start in den Tag.
Ein abwechslungsreiches Abendprogramm wie Stockbrot am Lagerfeuer oder alkoholfreie Cocktails, rundete die ereignisreichen Tage ab. Und wenn es das Wetter nicht zuließ, wurden in der Hütte zu selbstgemachter Pizza lustige Spiele gespielt.
Nach den Tagen im und rund ums Wasser beginnt mit dem Schulanfang auch das neue Judojahr, das ebenfalls voller Motivation angegangen wird.