FC Deisenhofen – TuS Holzkirchen 1:1 (0:0)
Durch das 1:1 beim FC Deisenhofen gelang es dem TuS Holzkirchen einen spielstarken FC Deisenhofen auf Distanz zu halten. Wie schon gegen Dachau geriet man allerdings auch in Deisenhofen in Rückstand, doch erneut bewies man auf Holzkirchner Seite Moral und kam postwendend zum Ausgleich.

Der TuS Holzkirchen begann die Begegnung sofort offensiv und kam bereits in der ersten Minute durch Josef Sontheim zu einer Chance. Nach einem gewonnen Zweikampf kam Sontheim im linken Strafraum an den Ball, doch dessen Schuss aus aussichtsreicher Position ging am kurzen Pfosten vorbei. Eine Minute später versuchte sich Benedict Gulielmo mit einem Distanzschuss, doch dieser landete in den Armen von David Hundertmark. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes und schnelles Landesligaspiel bei dem beide Seiten engagiert nach vorne spielten. In der 11. Spielminute ging ein Deisenhofener Kopfball am Holzkirchner Pfosten vorbei. Das Spiel ging auch in der Folgezeit hin- und her, wobei der FC Deisenhofen durch ein schnelles Umschaltspiel überzeugen konnte. Beide Mannschaften überzeugten durch eine gefestigte Defensive, sowie eine taktisch disziplinierte Spielweise, so dass sich kaum Torchancen ergaben. Trotzdem kann man von einem unterhaltsamen Landesligaspiel sprechen. Mitte der ersten Halbzeit hatte der Gast aus Holzkirchen eine wirklich gute Gelegenheit nach einem guten Angriff über mehrere Stadtionen, der Schuss von Sontheim ging dann aber über das rechte Kreuzeck. In den letzten 15 Minuten gelang es Holzkirchen dann aber nicht mehr gefährlich in den Deisenhofener Strafraum zu kommen. Deisenhofen blieb während der gesamten ersten Halbzeit stets gefährlich, ohne dabei aber zwingende Torchancen zu entwickeln. So ging man mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte zunächst der TuS Holzkirchen eine Gelegenheit, nach Vorarbeit von Sontheim kam Julian Allgeier an den Ball, doch der Schuss ging klar am Tor vorbei. In der Folgezeit kam der FC Deisenhofen immer besser ins Spiel, die Waage neigte sich nun klar in Richtung der Gastgeber. Der FC Deisenhofen hatte nicht nur mehr Spielanteile, sondern auch gute Torchancen. Nach 59 Spielminuten gab es gleich zwei Großchancen. Zunächst verfehlte nach einem schönen Angriff über die linke Seite ein Schuss nur knapp das Holzkirchner Tor. Im unmittelbaren Anschluss daran lenkte Zeisel einen Schuss von Franz Rathmann an die Querlatte. Auch die nächste Gelegenheit der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer guten Vorarbeit von Luca Tschaidse wurde ein Schuss von Tobias Rembeck von der Torlinie geschlagen (63. Min.). Der FC Deisenhofen überzeugte in dieser Phase nicht nur durch technisch guten Fußball, sie waren dem Gast aus Holzkirchen auch im Zweikampfverhalten überlegen. Der TuS Holzkirchen kam in dieser Phase nicht mehr vor das gegnerische Tor, man war viel zu sehr mit der Abwehr der Deisenhofener Angriffe beschäftigt. Nach der starken Deisenhofener Phase kamen die Gäste wieder etwas besser in das Spiel zurück. Trotzdem fiel der Führungstreffer für die Gastgeber, die dazu jedoch eine Standardsituation benötigten. Nach einer Ecke landete der Ball beim starken Masaaki Takahara, der den Ball mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0 ins Tor beförderte (78. Min.). Dieser Führungstreffer hatte sich in Laufe der zweiten Halbzeit angedeutet. Die Reaktion des TuS Holzkirchen folgte aber prompt. Nach einem Freistoß köpfte Josef Sontheim den Ball in den 5er und Ljeotrim Sekiraqa schoss aus kurzer Entfernung zum 1:1 (80. Min.). In der 85. Spielminute kam Julian Allgeier nach einer schönen Aktion zu einer guten Gelegenheit, der Schuss aus 20 Metern verfehlte das Tor dann aber doch deutlich. So verließ man Deisenhofen mit einem enorm wichtigen Punktgewinn. Das nächste Heimspiel findet am Samstag 01.04.2017 um 15.00 Uhr in Holzkirchen statt.

FC Deisenhofen: Hundertmark, Neumann, Nickl, Finster, Rembeck, Muggesser, Rathmann (75. Min. Radelmaier), Vodermeier, Lorenz, Tschaidse, Takahara
TuS Holzkirchen: Zeisel, Doppler, Keßler (75. Min.. Gümüs), Gulielmo, Lechner (69. Min. Sappl), Allgeier, Preuhs, Sontheim, Höferth, Schulz, Sekiraqa (81. Min. Pummer)
Torfolge: 1:0 Takahara (78. Min.), 1:1 Sekiraqa (80. Min.)
besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 350 Zuschauer
Schiedsrichter: Michael Hofbauer (Bernau)