TuS Holzkirchen – DJK Vilzing 2:1 (1:0)

Im ersten Heimspiel in der Bayernliga traf der TuS Holzkirchen auf den stark spielenden Aufstiegskandidaten DJK Vilzing. Wie schon in der Vorwoche sorgte erneut ein später Treffer zum 2:1 Endstand. Die Gastgeber lieferten vor 400 Zuschauern eine engagierte Vorstellung ab und holten so im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Die DJK Vilzing muss trotz der Niederlage zu den Topteams der Liga gerechnet werden.

Die DJK Vilzing begann sofort aggressiv und druckvoll und setzte die Gastgeber von der ersten Minute an unter Druck. Bereits in der 4. Spielminute köpfte Andre Luge den Ball nach einer Ecke knapp am Holzkirchner Tor vorbei. Es war ein Signal für die erste Hälfte. In den ersten zwanzig Minuten hatten die Gäste klar mehr Spielanteile und bestimmten die Begegnung. Bereits nach der 12. Spielminute ergab sich eine hochkarätige Torchance für die DJK Vilzing, als nach zwei schnellen Pässen Andre Luge im Strafraum freistehend zum Schuss kam. Aber Maximilian Schulz schlug den Ball mit einer spektakulären Rettungsaktion von der Linie:

Vilzing hielt das Tempo weiter sehr hoch und kam in der 22. Spielminute, nach einem Holzkirchner Abwehrfehler, durch Andreas Jünger zu einer weiteren hochkarätigen Torgelegenheit. Aber Benedikt Zeisel reagierte mit einer starken Fußabwehr glänzend. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Holzkirchen etwas vom Vilzinger Druck befreien. Die erste Holzkirchner Gelegenheit ergab sich in der 29. Spielminute, als ein Schuss von Stefan Lechner zur Ecke abgefälscht wurde. Nach der Ecke erlaubte sich der Gast im eigenen Strafraum ein überflüssiges Foul an Christopher Korkor und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Benedikt Gulielmo blieb ruhig und brachte Holzkirchen unerwartet mit 1:0 in Führung (30. Min.):

Auch in der Folgezeit agierte Vilzing offensiv, allerdings fehlte die Präzision bzw. die letzte Entschlossenheit im Holzkirchner Strafraum. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam der TuS Holzkirchen zu zwei hochkarätigen Torchancen. Zunächst schoss Julian Allgeier nach einem schönen Angriff freistehend knapp am rechten Pfosten vorbei (44. Min.). Unmittelbar vor der Pause schwamm Vilzing bedenklich in der Abwehr. Die Gastgeber konnten daraus aber trotz mehrerer Möglichkeiten kein Kapital schlagen.

Die zweite Hälfte begann optimal für die Gäste, denn bereits in der 47. Spielminute gelang der DJK Vilzing der 1:1 Ausgleichstreffer. Nach einem starken Pass von Andre Luge auf Michael Hamberger zog dieser aus dem linken Strafraum ab und ließ Zeisel keine Abwehrmöglichkeit. Vilzing spielte weiter mit enormer Laufbereitschaft schnell nach vorne scheiterte dann aber entweder an der aufopferungsvoll kämpfenden Holzkirchner Defensive oder aber an der fehlenden Kaltschnäuzigkeit. Ab Mitte der zweiten Halbzeit konnte Holzkirchen die Begegnung ausgeglichen gestalten und das Spiel ging nunmehr hin und her. In der 69. Spielminute hatte der TuS Holzkirchen dann eine gute Kontergelegenheit – der finale Pass war aber zu ungenau und so war die Chance vertan. Auch die Gäste kamen zu einer Chance zur Führung. Nach einem starken Pass von Luge in der 76. Spielminute vergab Michael Hamberger als dieser aus guter Schussposition über das Holzkirchner Tor schoss. In der 80. Spielminute ergab sich dann eine Topgelegenheit für den TuS Holzkirchen. Nach einem schönen Angriff tauchte Allgeier alleine vor dem weit aus dem Tor geeilten Ladislav Caba auf, der Heber landete aber an der Vizinger Querlatte. In den Schlussminute riskierte der Gast immer mehr und lief prompt in einen Holzkirchner Konter. Lars Doppler zog entschlossen mit dem Ball in Richtung Strafraum und wurde von David Romminger mittels einer Notbremse gestoppt. Benedict Gulielmo trat zum Freistoß an und verwandelte diesen aus 23 Metern direkt zum 2:1 (86. Min.) Von diesem Treffer sollte sich Vilzing nicht mehr erholen und so blieb es beim 2:1 Entstand.

Fazit. Die DJK Vilzing präsentierte sich als extrem laufstarke Mannschaft und setzte gerade in den ersten 25 Minuten die Gastgeber massiv unter Druck. Mit Glück und Geschick überstand der TuS Holzkirchen diese starke Phase der Vilzinger. Aufgrund einiger hochkarätiger Holzkirchner Torchancen war der Sieg glücklich aber sicher nicht unverdient. Das nächste Heimspiel findet am Samstag 29.07.2017 um 15.00 Uhr gegen den TSV Rain/Lech statt.

TuS Holzkirchen: Zeisel, Doppler, Keßler, Korkor (63. Min. Biegel), Hahn (72. Min. Pummer), Gulielmo, Lechner, Allgeier (90+2. Min. Bahadir), Preuhs, Fischer, Schulz
DJK Vilzing: Caba, Faber (90. Min. Graf), Dimmelmeier, Jünger (65. Min. Dietl), Hamberger, Romminger, Völkel, Trettenbach, Oisch (75. Min. Seitz), Schwander, Luge
Torfolge: 1:0 Gulielmo (30. Min. Foulelfmeter), 1:1 Hamberger (47. Min.), 2:1 Guielmo (86. Min.)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte David Romminger (85. Min. Notbremse)
Zuschauer: 400
Schiedsrichter: Maximiian Riedel (Horgau)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.