Green Devils bleiben dran

Green Devils bleiben dran

Dank des 3:2 Auswärtserfolges bei der JFG Wolfratshausen bleibt der TuS Holzkirchen dem Ligaprimus Deisenhofen auf den Fersen. Es entwickelte sich von Anfang an eine sehr intensive Partie, wobei es den Green Devils nicht gelang, die Anfangsnervosität völlig abzulegen. Die besseren Chancen erarbeitete sich der Heimverein, ohne allerdings wirklich zwingend zu werden. So musste auch für die Holzkirchner Führung eine Standardsituation herhalten, Andi Bauer vollendete in der 23. Minute nach einem Eckball per Kopf zum 1:0. Jedoch bereits im Gegenzug konnten die Wolfratshausener ausgleichen, wobei die Holzkirchner Abwehr alles andere als gut aussah. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Für die 2. Hälfte hatte man sich einiges vorgenommen, allein es fehlte an der Umsetzung. Wolfratshausen gewann immer mehr die Oberhand und erspielte sich zahlreiche ordentliche Torchancen. In der 51. Minute hieß nicht unverdient 1:2 aus Holzkirchner Sicht. Wieder gelang es nicht, einen Schuss von der Strafraumgrenze zu verteidigen. Der Gegner machte weiter Druck, wodurch sich allerdings auch Konterchancen ergaben. Auf dem schnellen Kunstrasen braucht man Raum, und der ergab sich jetzt zum Beispiel in der 60. Minute für den pfeilschnellen Felix Höger, der eine schöne Kombination zum Ausgleich vollendete. In der Schlußphase wogte das Spiel förmlich hin und her, beide Seiten wollten den Sieg. In der 79. Minute machte dann Toni Bauer den Unterschied aus: der Mittelstürmer der Green Devils vollendete einen Tempogegenstoß eiskalt zum vielumjubelten 3:2. „Das war heute ein sehr intensives Spiel. Wir wussten, dass es hier auf dem Kunstrasen ganz schwer werden wird. Die Jungs haben aber bis zur letzten Minute an sich geglaubt und sich für diese großartige Willensleistung am Ende belohnt“, fasst Trainer Jürgen Schlegel das Spiel zusammen.