Toll dass es euch gibt

 

Große Ehre für zwei junge Mitglieder des TuS Holzkirchen: Die 14-jährige Lola Neuhaus und der 16-jährige Ziad El Sebai wurden am vergangenen Montag Abend auf der Gala des Sports in Miesbach für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten mit der Auszeichnung zum „Stillen Star“ geehrt.

Die beiden Jugendlichen leisten trotz ihres jungen Alters bereits seit mehreren Jahren an beinahe jedem Wochenende, natürlich ehrenamtlich, eine enorme Arbeit. Sie sind es, die bei jedem Basketball-Heimspieltag bereits um acht Uhr morgens in der Halle stehen, den Aufbau übernehmen oder koordinieren und nach dem Spieltag, meistens erst spät Abends, alles auch wieder abbauen. Fragt man einen der beiden, ob sie kurzfristig an der Bewirtung aushelfen können oder evtl. kurz die große Dreifachturnhalle wischen können, damit das als nächstes spielende Team rutschfest den Gegner deklassieren kann, so bekommt man stets die gleiche Antwort: „Ja“!. Und genau dieses „Ja“ ist es, was diese zwei jungen, verantwortungsbewussten Menschen für uns so wichtig macht in Zeiten, in denen das Ehrenamt so häufig viel zu kurz kommt. Wie oft sucht man verzweifelt nach Freiwilligen, die ihre Sparten bei diversen Veranstaltungen in den unterschiedlichsten Formen unterstützen? Und wie oft bekommt man Absagen oder einfach gar keine Rückmeldungen? Sehr oft – das ist zumindest meine Erfahrung. Umso schöner also, liebe Lola, lieber Ziad, dass für Euch beide das Wort „Nein“ nicht zum Vokabular gehört und Ihr so häufig auf Eure Freizeit verzichtet um anderen zu helfen. Gäbe es Euch nicht, so gäbe es auch uns nicht – so einfach ist es. Und so wurde am Montag Abend in gemütlicher Atmosphäre im Bräuwirt in Miesbach die Ehrung der beiden Holzkirchner vollzogen.
Einem netten Gespräch bei leckerem Begrüßungscocktail zusammen mit den anderen Ehrengästen folgten Ansprache und Ehrung der stillen Stars durch eine schöne und detaillierte Laudatio der Verantwortlichen.
Abgerundet wurde der sehr gelungene Abend durch die hervorragende kulinarische Verköstigung im Bräuwirt, sowie durch nette und informative Gespräche mit den Ehrengästen aus anderen Vereinen und Sparten.stars2