TSV Landsberg – TuS Holzkirchen 0:4 (0:1)

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres 2017 setzte sich der TuS Holzkirchen auswärts beim TSV Landsberg deutlich mit 0:4 durch. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg konnte somit wieder dreifach gepunktet werden. Da auch die restlichen Spiele positiv für Holzkirchen ausfielen, weist der TuS Holzkirchen auf die Relegationsplätze einen schönen Vorsprung auf. Doch  erst mal der Reihe nach:

Mit Beginn der Begegnung versteckte sich der TuS Holzkirchen nicht und hatte deutlich mehr Spielanteile. Holzkirchen stand in der Defensive gut und ließ von Seiten der Gastgeber keinerlei Torchancen zu. Auch im weiteren Verlauf fand die Begegnung vor allem im Mittelfeld statt, das Spiel war zwar flüssig aber doch ereignisarm. Nachdem der erste Holzkirchner Angriff noch knapp scheiterte, führte die nächste gute Aktion sogleich zum ersten Tor: Nach einem starken Spielzug über die rechte Seite brachte Christopher Korkor den Ball knapp vor das Landsberger Tor, wo Sebastian Hahn den Ball mit der Hacke zum 0:1 ins Tor beförderte (25. Min.).

x  

Das 0:1 war ein Weckruf für die Gastgeber, die fortan besser in die Begegnung kamen. Innerhalb kurzer Zeit hatte Landsberg dann zwei Gelegenheiten: Zunächst schoss Manuel Detmar nach einem Angriff über mehrere Stationen den Ball ans linke Außennetz (34. Min.). Wenig später folgte eine hundertprozentige Torchance für die Gastgeber. Nach einem Pass in den Lauf von Sebastian Bonfert tauchte dieser alleine vor Benedikt Zeisel auf und traf dann punktgenau den linken Pfosten (36.Min.). Insofern konnte Holzkirchen froh sein mit einer knappen Führung in die Pause zu gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Landsberg die aktivere Mannschaft und kam auch frühzeitig zu einer Gelegenheit. Bonfert setzte sich in der 52. Minute mit einer starken Einzelaktion am Holzkirchner Straftraum durch um dann knapp am rechten Pfosten vorbeizuschießen. Die Reaktion des TuS Holzkirchen auf die vergebene Landsberger Chance folgte prompt. Nach einem Einwurf und einer Klopfballverlängerung von Max Preuhs beförderte Josef Sontheim dem Ball per Kopfball knapp über der Grasnarbe zum 0:2 in Landsberger Tor (57. Min.).

  

Wenig später hätte Landsberg verkürzen können als Detmar in bester Strafraumposition den auf der Linie stehenden Korkor anschoss (60. Min.). Die nächste Chance gehörte dann wieder den Gästen. Nach einem Angriff landete der Ball bei Maximilian Preuhs, doch dessen Direktschuss aus dem linken Strafraum wurde von Philipp Beigl noch mit einer starken Parade zur Ecke abgewehrt (61. Min.). Das Spiel bleib weiter unterhaltsam, so wie die gesamte 2. Halbzeit klar besser war als der erste Durchgang. In der 72. Spielminute konnte sich Benedikt Zeisel mit einer starke Parade gegen Detmar behaupten, als dieser aus 10 Metern abzog. Landsberg steckte nicht auf und riskierte zunehmend mehr, die sich ergebenden Räume nutzte Holzkirchen konsequent aus. Nach einem schönen Angriff und einem Ball auf den langen Pfosten musste Sontheim nur noch zum 0:3 einschieben (75. Min.) und krönte seinen Doppeltreffer mit einer sehenswerten Flic Flac-Einlage. Direkt nach dem Anstoß kam Landsberg noch einmal zu einer Großchance, doch Philipp Siegwart scheiterte am stark reagierenden Zeisel.

Wie man Chancen konsequent verwertet, zeigte Holzkirchen dann in der 78. Min. Nach einem weiten Ball auf Hahn lief dieser in den Strafraum der Gastgeber, legte quer zum mitgelaufenen Preuhs, der nun kein Problem hatte für den 0:4 Entstand zu sorgen.

Fazit: Der deutliche Erfolg täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg. Der TSV Landsberg hatte in der Begegnung einige gute Gelegenheiten, ließ diese dann aber leichtfertig liegen. Holzkirchen überzeugte gerade in der zweiten Halbzeit mit einer sehr effektiven Spielweise und konsequenter Chancenverwertung.

Das letzte Heimspiel findet am kommenden Samstag 02.12.2017 um 14.00 gegen den FC Ismaning statt.

TSV Landsberg: Beigl, Bonfert, Buschel, Siegwart, Nichelmann, Storhas, Detmar, Schön (85. Min. Mailänder), Meichelböck, Göttle (74. Min. Haug), Marjancic (61. Min. Hennebach)

TuS Holzkirchen: Zeisel, Doppler, Hahn (81. Min. Bahadir), Gulielmo, Allgeier, Preuhs, Korkor (85. Min. Baumann), Höferth (81. Min. Röhrle), Schulz, Kaya, Sontheim

Torfolge: 0:1 Hahn(25. Min.), 0:2 Sontheim (57. Min.) 0:3 Sontheim (75. Min.) 0:4 Preuhs (79. Min.)
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 210
fSchiedsrichter: Haslberger (St. Wolfgang)

Diese Diashow benötigt JavaScript.