TSV Eching – TuS Holzkirchen 2:4 (1:2)
Mit dem Spiel in Eching endete eine erfolgreiche Woche für den TuS Holzkirchen. Nach dem 3:1 Heimerfolg gegen den TSV Karlsfeld gewann der TuS Holzkirchen beim TSV Eching auch sein zweites Spiel in der Woche, diesmal mit 4:2 Der Monat Mai erweist sich insofern für Holzkirchen als wahrer Wonnemonat.

Die Begegnung begann für den TuS Holzkirchen optimal, denn mit dem ersten Angriff ging man sofort in Führung. Nach einem hohen Ball von Sebastian Pummer in den Strafraum köpfte Julian Allgeier den Ball über den herauseilenden Marius Anghelache zum 0:1 ins Echinger Tor (2. Min.). Auch in der Folgezeit bestimmte der Gast die Begegnung und bestimmte das Spiel. Nach starkem Zuspiel von Lars Doppler folgte eine weitere gute Gelgegenheit, doch der Schuss von Stefan Lechner aus zentraler Position ging knapp rechts vorbei (12. Min.). Der erste gute Angriff des TSV Eching bedeutete dann aber auch gleich eine Großchance. Nach einem Konter und einem schönen Querpass landete der Ball bei Philipp Schuler, dessen Schuss wehrte Benedikt Zeisel mit einer starken Fußparade ab (19. Min.). Trotz dieser guten Echinger Chance tat man auf Holzkirchner Seite zu wenig für das Spiel und die Begegnung flachte nun spürbar ab. Wie schnell es gehen kann, sah man Mitte der 1. Halbzeit. Nach einer Ecke zog Philip Schuler von der Strafraumgrenze ab, der Ball wurde schließlich unhaltbar abgefälscht und es stand 1:1 (25. Min.). Die Reaktion des TuS Holzkirchen war dann aber großartig: Nach einem gewonnen Zweikampf sowie einem schönen Ball von Josef Sontheim in den Lauf von Julian Allgeier ließ dieser seinen Gegenspieler aussteigen und schloss dann mit einem Flachschuss souverän zum 1:2 ab (27. Min.).

In der Schlussviertelstunde wirkte man auf Holzkirchner Seite immer wieder etwas unkonzentriert, so dass man keine wirkliche Spielkontrolle über die Begegnung bekam. Dennoch gab es für Holzkirchen noch Gelegenheiten, die Führung auzubauen. Nach einer Balleroberung zog Allgeier ab, doch der dann abgefälschte Ball ging am linken Pfosten vorbei (37. Min.). Kurz vor der Pause verbuchte Holzkirchen noch eine Großchance. Nach einer starken Einzelaktion an der Grundlinie des TSV Eching landete der Ball bei Stefan Lechner, der aus kurzer Entfernung freistehend keinen Druck hinter den Ball brachte und so an Angehelache scheiterte. Die Pausenführung für den TuS Holzkirchen war jedoch in jedem Fall verdient.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte Holzkirchen den besseren Start für sich verbuchen. Nach einer starken Flanke von Stefan Lechner köpfte Josef Sontheim den Ball zum 1:3 unter die Latte (50. Minute).

Der TuS Holzkirchen versuchte nun das Spiel frühzeitig zu entscheiden, Benedikt Gulielmo zog aus 30 Metern ab, doch der Ball klatschte an die Echinger Querlatte (51. Min.). Wenig später sahen die Zuschauer einen schönen Holzkirchner Konter. Wolfgang Sappl lief auf Angelache zu und spielte diesen noch aus, doch ein zurückeilender Echinger Verteidiger konnte Sappl am Abschluss hindern. Die nächste Aktion gehörte dann Alpay Özgül auf Echinger Seite, der reichlich ungestört im linken Strafraum auftauchte – der herauseilende Zeisel nahm ihm aber den Ball vom Fuß (54. Min.). Nur eine Minute später dann wieder eine Chance für Wolfgang Sappl, doch dessen Schuss aus spitzem Winkel wehrte Anghelache mit einer guten Fußparade ab. Es war klar, dass die Begegnung nicht die gesamte zweite Halbzeit auf diesem Tempo bleiben konnte. Ab der 60. Minute flachte die Begegnung dann doch etwas ab und Holzkirchen wirkte in der Folgezeit etwas sorglos und so schlichen sich Nachlässigkeiten ein. Der TSV Eching nutzte die Unbekümmertheit des TuS Holzkirchen auch konsequent aus: Ante Basic konnte unbedrängt in den Holzkirchner Strafraum laufen, dessen erster Schuss ging noch an den Innenpfosten. Von dort sprang er genau vor die Füße von Basic, der dann für das 2:3 sorgte (66. Min.). Der TuS Holzkirchen machte es insofern noch einmal völlig unnötig spannend. In den letzten 20 Minuten merkte man dann doch deutlich, dass Holzkirchen noch das schwere Spiel vom Dienstag gegen Karlsfeld in den Beinen hatte. Trotzdem sollte noch ein Treffer wieder für den TuS Holzkirchen fallen. Nach zwei schnellen Pässen von der linken Seite landete der Ball bei Josef Sontheim, der dann den Ball neben den rechten Posten zum 2:4 schoss (77. Min.).

Dieser Treffer zeigte Wirkung beim TSV Eching, denn die letzten beiden Chancen gehörten dem TuS Holzkirchen. Zunächst wurde nach einer zu kurzen Abwehr des TSV Eching ein Schuss von Robert Hügel auf bzw. knapp hinter der Torlinie abgewehrt. Die letzte Chance hatte dann Wolfgang Sappl, der in bester Schussposition vor Anghelache auftauche, dessen Querpass dann aber bei einem Echinger Abwehrspieler landete. So blieb es beim 4:2 aus Holzkirchner Sicht.

Fazit: Holzkirchen kommt in Eching zu einigen Torchancen und erwies sich dabei mit vier Auswärtstoren auch noch als äußerst erfolgreich. Da gleichzeitig auch Traunstein und Dachau gewannen, bleibt es bei der 5 Punkte Führung des TuS Holzkirchen. Das nächste Heimspiel findet am Samstag 13. Mai um 14.00 Uhr in Holzkirchen gegen SE Freising statt.

TSV Eching: Anghelache, Strehlow, Trasberger, Bittner (20. Min Bittner), Juric, Adhil Maliq, Özgül, Schuler, Hahner, Poschenrieder (46. Min. Basic), Stangl (82. Min. Albayrak)
TuS Holzkirchen: Zeisel, Doppler, Keßler, Gulielmo, Lechner, Allgeier, Preuhs, Pummer (80. Min. Hügl), Sappl, Voit (66. Min. Baumann), Sontheim (79. Min. Huber)
Torfolge: 0:1 Allgeier (2. Min.), 1:1 Schuller (25. Min. ), 1:2 Allgeier (27. Min.), 1:3 Sontheim (50. Min.), 2:3 Basic (66. Min.), 2:4 Sontheim (76. Min.)
besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 180 Zuschauer
Schiedsrichter: Thomas Wagner (Freyung)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.